VON OLIVER GRISS

Plan B ist in der Schublade: Dieter Schneider. Foto: WAGNER Plan B ist in der Schublade: Dieter Schneider. Foto: WAGNERPlan B existiert seit Wochen: "Wir wären schlechte Kaufleute, wenn wir nicht alle Alternativen durchgespielt hätten"
Der Countdown läuft an der Grünwalder Straße: Nur noch dreimal schlafen, dann steht Hasan Ismaik vor der Löwen-Tür…
Und offenbar rechnen die Löwen mit dem schlimmsten, denn es gibt schon seit einigen Wochen einen Plan B (dieblaue24 berichtete) - Geschäftsführer Robert Schäfer bestätigt dies nun gegenüber der "AZ": "Ich hoffe wie wir alle auf eine Einigung mit Hasan Ismaik. Als gute Kaufleute ist es aber auch unsere Pflicht den Fall einer Nicht-Einigung durchzuspielen. Ich kann erstmals guten Gewissens sagen, dass wir die reale Chance haben, auf eigenen Füßen zu stehen."  Und Löwen-Boss Dieter Schneider sagte am Freitagnachmittag zu dieblaue24: "Wir wären schlechte Kaufleute, wenn wir nicht alle Alternativen durchgespielt hätten. Mehr will ich dazu zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen."
Heißt: Es geht auch ohne den Löwen-Freund aus Jordanien…
Kann sich 1860 mit Ismaik einigen? Diskutieren Sie mit!