VON OLIVER GRISS


Verein arbeitet an einem Finanzierungskonzept für neue Stars: "Ich bin guter Hoffnung"
In der neuesten Ausgabe der "Löwennews" zum Duisburg-Heimspiel beruhigt Präsident Dieter Schneider die Fans ob der vielen Abgänge um Kevin Volland, Stefan Aigner & Co: "Zum Saisonende haben wir eine Reihe von Abgängen zu verzeichnen. Und natürlich sorgen sich unsere Fans, ob wir  die Wechsel erfolgreich kompensieren können und junge Talente weiterhin den TSV 1860 als überzeugende Adresse für ihre Entwicklung betrachten. Die gesamte Führungsspitze des Vereins arbeitet derzeit zügig daran, zusammen mit unseren Partnern Hasan Ismaik und Hamada Iraki ein Finanzierungskonzept aufzustellen, das entsprechende Verpflichtungen im Sommer ermöglicht." Nächste Woche soll deshalb Ismaik in München einfliegen. Schneider: "Ich bin guter Hoffnung, dass es Trainer Reiner Maurer und Sportchef Florian Hinterberger gelingen wird, eine Mannschaft zusammen zu stellen, die in der neuen Spielzeit um die vorderen Plätze mitspielen wird."
Schenken Sie Schneiders Worten Hoffnung? Diskutieren Sie mit!