VON OLIVER GRISS

Nein, seine Darlehen wird 1860-Investor Hasan Ismaik (39) nicht in Genussscheine umwandeln, dadurch kommt auf die Löwen aufgrund eines Lizenz-Verstoßes eine saftige Geldstrafe von 750.000 Euro zu - dennoch gibt’s in diesen traurigen Tagen an der Grünwalder Straße 114a eine positive Nachricht aus Abu Dhabi: Ismaik hat nach dieblaue24-Informationen am Montagabend das Leihgeschäft des Augsburger Bankdrückers Sascha Mölders zum TSV 1860 genehmigt - und das war keine Selbstverständlichkeit angesichts der stürmischen Zeiten. “Ich war am Montagabend mit unserem Sportchef Oliver Kreuzer beim Eishockey in der Olympiahalle - in diesen Stunden kam von Hasan Ismaik das Go für einen Transfer von Sascha Mölders”, bestätigte Ober-Löwe Peter Cassalette am Dienstagnachmittag gegenüber dieblaue24 den ersten Winter-Transfer der Löwen: “Wir werten dies als positives Signal - auch für weitere potentielle Neuzugänge.”





In den nächsten Tagen will der TSV 1860 den 30-jährigen Angreifer, der in dieser Saison nur zu vier Kurz-Einsätzen beim FC Augsburg kam, offiziell beim Altmeister von 1966 vorstellen. Nach dieblaue24-Informationen übernimmt der Zweitliga-Vorletzte zum Großteil Mölders Gehalt für die nächsten sechs Monate.

Der Transfer ist ein erstes dickes Ausrufezeichen des neuen Sportchefs Kreuzer - die Löwen-Fans hätten bestimmt nichts dagegen, würde es in dieser Tonart weitergehen…



Wie bewerten Sie den Transfer von Sascha Mölders zu 1860? Diskutieren Sie mit!