AUS KIEL BERICHTET OLIVER GRISS

Der TSV 1860 hat zwar am Freitagabend beim Drittligisten Holstein Kiel nicht gewonnen, aber mit einer kämpferisch starken Leistung beim 0:0 an der Ostsee den Grundstein für den Klassenerhalt in der Zweiten Liga gelegt. Jetzt muss im Rückspiel am Dienstag die Allianz Arena brennen, damit Münchens große Liebe bei der allerletzten Chance gerettet wird. Torsten Fröhling: “Nach diesem Spiel ist klar: Wir müssen gewinnen und mit Hilfe der Fans den Sack zumachen. Dieses 0:0 ist ein gefährliches Ergebnis. Wir werden am Dienstag auf Sieg spielen - ganz einfach.”

So brüllte der Löwe: Eicher - Kagelmacher, Bülow, Schindler, Bandowski (79. Hain)-  Simon (54. Vollmann), Stahl, Adlung, Wittek -  Rama - Okotie (55. Wolf).

dieblaue24 meint: Hauptsache nicht verloren - das stärkt das Selbstbewusstsein in dieser irren Zweitliga-Saison!

Wir tickern den ganzen Tag vom MEGA-Finale in Kiel - bei uns erfahren Sie alle Einzelheiten rund um den TSV 1860. Hier gehts zum Liveticker:</strong>

<strong>22.16:</strong> Das Spiel ist aus - die Löwen holen ein 0:0. Eine gute, aber keine überragende Ausgangsposition für die Fröhling-Elf vor dem Rückspiel in München.

<strong>22.11:</strong> Noch hat der TSV 1860 sieben Minuten Zeit aus einem guten ein sehr gutes Ergebnis zu machen.

<strong>22.09:</strong> Über seine Auswechslung muss Rubin Okotie alles andere als erfreut gewesen sein - das zeigen zumindest die TV-Bilder.

<strong>22.08:</strong> Das Spiel wird hektischer - gerade bekommt Trainer Fröhling die letzte Ermahnung von Schiedsrichter Meyer - so nach dem Motto: Noch einmal - dann geht's auf die Tribüne.

<strong>21.58:</strong> Inzwischen haben wir wieder eine Internet-Leitung. Das Spiel der Löwen ist nicht besser geworden - trotz der Einwechslungen von Wolf und Vollmann.

<strong>21.43:</strong> Auch der gelb-rot-gefährdete Okotie muss vom Feld, für ihn bringt Fröhling den jungen Wolf. Wacht der Löwe jetzt auf?

<strong>21.40:</strong> Die Sechziger werden gleich wechseln: Vollmann macht sich bereit, für ihn muss der blasse Simon weichen.

<strong>21.36:</strong> Die Löwen sind unverändert aus der Kabine gekommen - obwohl man durchaus ein paar Veränderungen machen hätte können. Wir denken zum Beispiel an die offensive rechte Seite: Der Ungar Simon ist wirkungslos. Wenn wir Trainer wären, würden wir den jungen Wolf jetzt bringen…

<strong>21.33:</strong> Auf einem benachbarten Hochhaus werden Pyros gezündet - ob das Löwen-Fans sind?

<strong>21.32:</strong> Weiter gehts.

21.30: Sollte sich 1860 über die Relegation retten, muss der Sportchef große Korrekturen vornehmen - vor allem in der Abteilung Attacke. Das ist alles viel zu durchsichtig und harmlos.

21.16: Halbzeit - 0:0!  Wir sind nicht mit dem Spiel, aber mit dem Ergebnis zufrieden.

21.15: Die Kieler werden stärker, insbesondere Schäffler sorgt für mächtig Gefahr vor dem Löwen-Tor.

21.11: Erstliga-reif präsentieren sich die Löwen-Fans: Sie unterstützen ihre Mannschaft lautstark. Jetzt muss nur noch der Funke auf die 11 Löwen auf dem Platz überspringen.

21.10: Mittlerweile gehts hin und her - und die Löwen bleiben bei ihrer Unentschlossenheit: Wieder schiebt Rama die Verantwortung ab, sein Flankenball - auf Okotie gedacht - kommt zu kurz.

<strong>21.09:</strong> Und wieder hat Rama die Schußchance - wieder viel zu harmlos. Da muss mehr Wille in die Aktion.

<strong>21.08:</strong> Wir legen uns fest: Wer hier das erste Tor schießt, gewinnt das erste Relegationsspiel.

<strong>21.06.</strong> Jetzt brennt es im Löwen-Strafraum: Die Abwehrspieler inklusive Eicher sehen nicht glücklich aus. Das ging gerade noch mal gut…

<strong>21.05:</strong> Und jetzt die Kieler am Drücker - doch Heider scheitert kläglich acht Meter vor dem Löwen-Tor. Gut für Sechzig, schlecht für Kiel.

<strong>21.02:</strong> Der hanseatische Kollege neben mir meinte: "Kiel spielt immer so." Dann muss ich sagen: Diese Mannschaft muss man packen, selbst als angeschlagener Löwe.

<strong>20.01:</strong> Jetzt versucht sich Maxi Wittek mit einem Freistoß von der halbrechten Seite - einen Meter drüber. Ein netter Versuch.

<strong>20.58:</strong> Und jetzt liegt der Ball im Löwen-Tor - aber Schiedsrichter Meyer entscheidet auf Stürmer-Foul von Manuel Schäffler. Zurecht? Die Proteste der Kieler halten sich jedenfalls im überschaubaren Rahmen. Wird schon so passen.

<strong>20.57:</strong> Das Problem bei 1860 ist offensichtlich: Bis auf Valdet Rama haben die Löwen keinen Spieler, der für die entscheidenden Impulse sorgen kann. Aber wir wären mit einem Unentschieden nicht unzufrieden.

<strong>20.55:</strong> Dass dies kein fußballerischer Leckerbissen wird, war klar: zuviel steht auf dem Spiel - für Löwen geht es um minimal acht Millionen Euro. An den Imageschaden wollen wir im Falle des Abstiegs gar nicht denken.

<strong>20.52:</strong> Aber wir wollen auch festhalten, dass die Löwen - wie auch die Kieler - keine Mittel finden, um die gegnerische Abwehrreiche in Verlegenheit zu bringen. Die fußballerische Würze kommt bislang zu kurz. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Vorbildlich sind immer die Löwen-Fans: Obwohl nur 1400 in Kiel sind, geht in der Kurve gewaltig der Punk ab.

<strong>20.45:</strong> Besonders die Viererkette um Kapitän Chris Schindler macht heute einen hochkonzentrierten Eindruck - weiter so.

<strong>20.42:</strong> Wenn die Löwen das Anfangsniveau halten können, gehen sie heute auf gar keinen Fall als Verlierer vom Platz.

<strong>20.42:</strong> Zwischenstand 0:0!

<strong>20.41:</strong> Sie werden sich fragen, soweit Sie nicht vor dem TV-Gerät sitzen: Wie macht sich eigentlich Rubin Okotie? Ehrlich? Er fällt bislang nur durch Stürmerfouls auf. Überhaupt ist der Österreicher die große Enttäuschung in der Rückrunde - und das liegt nicht nur an seiner Verletzung.

<strong>20.40:</strong> Die Löwen spielen absolut kompromisslos, auch wenn nach vorne wenig geht. Gerade hat es wieder Valdet Rama probiert - aber sein Schuss war nicht mehr als ein Versuch.

<strong>20.36:</strong> Noch ist nichts passiert im Holstein-Stadion, sieht mal man vom ersten Warnschuss des TSV 1860 ab - Valdet Rama hatte aus 25 Metern abgezogen. Der Ball geht rechts am Pfosten vorbei.

<strong>20.30:</strong> Los gehts! Hilft heute auch der liebe Gott?

20.25: Inzwischen ist der Gästeblock voll: 1400 Löwen-Fans unterstützen den geilsten Verein Münchens. Auf gehts, Löwen!

<strong>20.24:</strong> Wir haben gerade gehört, dass der BR unser Video mit der Rodri-Watschn, das uns ein Fan zur Verfügung gestellt hat, in der Vorberichterstattung gelaufen ist. Das macht uns ein wenig stolz.

<strong>20.23:</strong> Besonders im Fokus auf 1860-Seite wird heute Rubin Okotie stehen: Im Pokal im vergangenen Sommer erzielte der österreichische Nationalspieler beide Treffer beim 2:1-Sieg gegen den Drittligisten. Und heute?

<strong>20.21:</strong> 1860 ist mit vielen Mitarbeitern nach Kiel gereist: Lil Zercher und Thomas Blazek aus der Medienabteilung - aber auch Sascha Färber, Carlos Leal, Franz Hübl, Peter Helfer oder Präsident Gerhard Mayrhofer. Alle drücken ihren Löwen die Daumen.

<strong>20.17:</strong> Nachsitzen für die Löwen: Setzt sich der Zweitligist am Ende durch? Die Löwen-Fans fordern in Sprechchören schon jetzt: "Wir wollen Euch kämpfen sehen." Hoffentlich hats jeder Aktive verstanden. Es geht um Münchens große Liebe.

20.13: Dieses Schlüsselspiel der Löwen wird übrigens nicht in Sky übertragen - der Pay-TV-Sender entschied sich gegen eine Übertragung. Dafür läuft es im NDR und dem Bayerischen Fernsehen.

20.12: Der Löwen-Fanblock ist bis auf eine kleine Lücke gut gefüllt, bislang dürften rund 1200 Fans aus München im Sektor stehen.

20.11: Inzwischen haben wir wieder ein besseres Netz, aber eine Garantie können wir nicht abgeben, ob dies bis zum Schluss hält.

20.08: Möglicherweise ist der Auftritt im Holstein-Stadion schon ein kleiner Vorgeschmack für die Löwen-Fans im Falle des Abstiegs, denn: Unsere Anhänger stehen im wahrsten Sinne des Wortes im Regen. Der Gästeblock ist nicht überdacht. Die Fans, soweit sie keinen Regenschirm dabei haben, sind jetzt schon pitsche-patsche-nass.

19.40: Leider haben wir schon wieder technische Probleme - wir hoffen, dass wir spätestens zum Anpfiff wieder die volle Übertragungsstärke haben.

19.19: Die Aufstellung ist raus - mit einer Überraschung: Weigl muss auf die Bank, für ihn kommt Rama in die Mannschaft, für den jungen Kovac verteidigt Gary Kagelmacher. Ansonsten spielt die Mannschaft, die vergangene Woche in Karlsruhe mit 0:2 verlor.

19.03: Erst jetzt kommen die Kieler vorgefahren. Was in den Köpfen von Schäffler & Co. nun wohl vorgeht? Sie können in den zwei Spielen gegen den Favoriten aus der Zweiten Liga Geschichte schreiben.

18.59: Wir hören aus München, dass das Restaurant Sappralott im Stadtteil Neuhausen schon gut gefüllt ist.  Wo lässt ihr eine blaue Löwen-Party steigen?

18.58: Die Spieler sind bereits auf dem Rasen: Alle machen einen hochkonzentrierten Eindruck, die meisten Löwen-Profis haben Kopfhörer im Ohr, um voll den Fokus auf dieses Entscheidungsspiel richten zu können.

18.52: Wenn man die Allianz Arena mit dem Holstein-Stadion vergleicht, dürfen wir Medienvertreter nur DANKE sagen. Es gibt weder Internet noch Plätze für alle Pressevertreter. Und das Flutlicht soll auch nicht das beste sein. Das erinnert alles ein wenig ans Grünwalder Stadion.

18.49: Laut der KSV-Homepage wird das erste Relegationsspiel in 61 Ländern übertragen - ob das Spiel auch in Abu Dhabi läuft, damit Investor Hasan Ismaik sein Spielzeug anschauen kann?

18.49: Jetzt fährt der Löwen-Bus vor - pünktlich, pünktlich. Die Löwen scheinen sich heute richtig was vorgenommen zu haben. Aus dem inneren Zirkel ist zu hören, dass der Mannschaft die Tage abseits von Giesing “sehr gut” getan haben. Abwarten.

18.41: Nach dieblaue24-Informationen wird der Löwen-Ordner, der am vergangenen Sonntag beim 0:2 in Karlsruhe nach einem Böllerwurf verletzt wurde, heute wieder vor der 1860-Kurve stehen und seinen Dienst verrichten.

18.39: Wir sind schon im Stadion: Zeugwart Wolfgang Fendt hat die weißen Trikots feinsäuberlich aufgehängt - es ist das letzte Auswärtsspiel des Schwaben. Danach geht der 63-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand.

Bildschirmfoto 2015-05-29 um 16.53.2816.54: Haben die Löwen-Profis den Ernst der Lage erkannt? U20-Nationalspieler Maxi Wittek postete vor kurzem die Formel zum Glück: “Der Sieger hat immer einen Plan. Der Verlierer hat immer eine Ausrede.” Kurz: “Heute ist der erste Tag vom Rest deines positiven Lebens.”

14.45: Allein schon die TV-Gelder sollten heute in Kiel Motivation genug sein für die Sechziger: Während es für die Löwen in der Saison 2015/2016 rund 7,7 Millionen Euro in der Zweiten Liga zu verdienen gäbe, würde die Überweisung im Abstiegsfall für die Fernsehrechte nur bei rund 780.000 Euro liegen. Vielleicht hilfts was, dass der TSV 1860 im Gegensatz zu seinen Ankündigungen doch eine kleine Nichtabstiegsprämie ausloben.

<strong><img class="alignright wp-image-77739" src="https://assets.dieblaue24.com/uploads/000/007/791/medium/7791_4b33fd288cc5b4c0dc2f86b05780c208.png" alt="Bildschirmfoto 2015-05-29 um 14.03.30" width="403" height="218" />14.04:</strong> Ein Motivationsabend der besonderen Art gab es gestern im Löwen-Hotel in Norderstedt: Box-Trainer-Legende  Ulli Wegner schwor die Löwen auf das erste Relegationsspiel in Kiel ein (Foto: tsv1860.de)  - seine Botschaft: "Glaubt an Euch!"

<strong>13.42:</strong> Die Relegation hat für die Löwen-Profis, falls sie die Liga halten, große Nachteile - vor allem für die Nationalspieler: Der Österreicher Rubin Okotie absolviert noch am 14. Juni gegen Russland ein EM-Qualifikationsspiel. Eine Woche später startet der TSV 1860 bereits in die Saison 2015/2016.
<strong>
13.12:</strong> Bevor wir nach Hamburg geflogen sind, haben wir noch den Obststandl-Didi getroffen -  er hat seine spezielle Meinung zu den beiden Relegationsspielen. Schaut mal rein ins Youtube-Video!

<iframe src="https://www.youtube.com/embed/O_MUmHuuGxg" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

<strong>13.09:</strong> Die DFL hat heute übrigens einen der besten deutschen Schiedsrichter nach Kiel geschickt: Fifa-Referee Florian Meyer (46) aus Burgdorf. Er hat 267 Erstliga-Spiele auf dem Buckel.

<strong>13.07:</strong> Sollte 1860 die Liga halten, würde der zuletzt nach Aue ausgeliehene Bobby Wood wieder den Löwen gehören. Allerdings haben wir aus dem Umfeld des US-Nationalspielers gehört, dass er auf gar keinen Fall mehr für die Löwen spielen wolle. Naja, warten wir mal ab.

<strong>12.54:</strong> Für Ober-Löwe Gerhard Mayrhofer gibt es heute keine zwei Meinungen: "Ich gehe davon aus, dass wir die Spiele gewinnen werden. Die Spieler werden das durchziehen und kämpfen bis zum Schluss."

<strong>12.51:</strong> Auf Seiten der Kieler spielt übrigens ein alter Bekannter: Angreifer Manuel Schäffler, der 2006 mit den Bender-Twins deutscher B-Jugend -Meister geworden ist. Er hat unter der Woche alle Interviewfragen abgelehnt. Er wolle sich voll auf die Aufgabe gegen seinen Ex-Klub konzentrieren, heißt es aus der Medienabteilung des Drittligisten.

<strong>12.49:</strong> Bei Holstein Kiel sind übrigens 175 Medienakkreditierungen eingegangen - das sind mehr als beim Pokal-Viertelfinale gegen Borussia Dortmund im Jahr 2012. Der Löwe ist immer noch eine Zugnummer im deutschen Fußball. Doch wann verinnerlichen auch das mal die Protagonisten bei den Löwen?

<strong>12.47:</strong> Dass beim TSV 1860 Watschn im Training zuletzt ausgeteilt worden sind, ist Holstein-Keeper Kenneth Kronholm ziemlich egal: "Ob die sich boxen oder Zungenküsse geben, das ist mir lang wie breit."

<strong>12.45:</strong> Seit sechs Jahren gibt es die Abstiegsrelegation in der Zweiten Liga - fünfmal hat sich der Drittligist durchgesetzt. Ein schlechtes Omen für Sechzig?

<strong>12.35:</strong> Während Torsten Fröhling um die Favoritenstellung des TSV 1860 in Kiel weiß, hat Löwen-Geschäftsführer Markus Rejek in der "tz" für eine überraschende Aussage gesorgt: "Auch wenn wir nicht der Favorit in Kiel sind…Trotzdem haben wir Druck, aber um mit Druck klar zu kommen, dafür ist man doch auch Sportler geworden."  Vielleicht sollte man sich beim TSV 1860 endgültig mal auf eine gemeinsame Sprache einigen…

<strong><img class="alignright size-full wp-image-77728" src="https://assets.dieblaue24.com/uploads/000/007/790/medium/7790_a2d45f86d1d0596970a47ef5ca50eb58.png" alt="Bildschirmfoto 2015-05-29 um 12.28.12" />12.29:</strong> Noor Basha, der Investoren-Vertreter, der zuletzt mal wieder durch seine mysteriösen Tweets aufgefallen ist, postete heute vom Mannschaftshotel "Steigenberger" in Hamburg-Treudelberg auf Instagram folgende Botschaft: "Round 1 in the Relegation fight" - die Hashtags dazu: #kämpfen #positiv #ELIL #kämpfenundsiegen #scheißaufPoli…" Politik? Tatsächlich knistert es hinter den Kulissen mal wieder mächtig: Auf der einen Seite die Poschner-Fraktion - und auf der anderen?

<strong>12.28:</strong> Mittlerweile sind wir in Kiel angekommen - das Wetter? 16 Grad, wolkig. Löwen-Wetter?

<strong>10.30:</strong> Der Saisonstart - egal ob Zweite Liga oder Dritte Liga - ist am 22. Juni. Viel Zeit bleibt den Kickern also nicht, um Urlaub zu machen.

<strong>10.26:</strong> Wer heute nicht nach Kiel kann und dennoch Lust auf Freibier hat, dem empfehlen wir einen Besuch des Löwenstüberls: <strong><span style="color: #3366ff;"><a style="color: #3366ff;" title="Löwenstüberl: Für jedes 1860-Tor spendiert die Christl eine Halbe!" href="https://www.dieblaue24.com/1860/6709-loewenstueberl-fuer-jedes-1860-tor-spendiert-die-christl-eine-halbe">Christl Estermann will pro Löwen-Tor jeweils eine halbe Bier ausgeben. </a></span></strong>Spendabel, spendabel.  Aber auch in Olching gibt es eine Leinwand-Übertragung - im Daxerhof von Vize-Präsident Peter Helfer. Wie sie dort hinkommen? Einfach ins Navi eingeben:  Feursstraße 25, Olching.

<strong>10.10:</strong> Vergleicht man die Etats der beiden Klubs, dann dürfte es heute nur einen Sieger geben - den TSV 1860. Während die Löwen mit einem Personaletat von 8,5 Millionen Euro in die Saison gingen, liegt der Etat der Nordlichter bei drei Millionen Euro.

<strong>10.08:</strong> Gespannt darf man sein, welche Aufstellung Torsten Fröhling aus dem Hut zaubert: Derzeit gehen wir davon aus, dass Gary Kagelmacher und Valdet Rama, die beide zuletzt beim 0:2 in Karlsruhe gesperrt fehlten, wieder in der Startformation auftauchen. Wer muss dafür raus?

<strong>10.06:</strong> Die Löwen treten heute übrigens wieder in ihren weißen Auswärtstrikots an - die schwarzen Dressen, die kurzfristig aus Aberglaube getragen wurden, sind längst wieder eingemottet…

<strong>9.55:</strong> Nach dieblaue24-Informationen steht bereits fest, dass der TSV 1860 nach seiner Ankunft am Samstag in München in kein weiteres Kurz-Trainingslager fahren wird.

<strong>9.54:</strong> Sportchef Gerhard Poschner hat gestern in einem<strong><span style="color: #3366ff;"><a style="color: #3366ff;" title="Poschner: “Ich bin definitiv keiner, der hinschmeißt”" href="https://www.dieblaue24.com/1860/6708-poschner-ich-bin-definitiv-keiner-der-hinschmeisst"> Sport1-Interview</a></span></strong> einmal mehr betont, dass er selbst im Falle eines Abstiegs nicht freiwillig den TSV 1860 verlassen werde.

<strong>9.51:</strong> Gegenüber der<strong> <a title="Rejek telefoniert mit Ismaik-Bruder: “Die ganze Sache war nur mit Hasan möglich”" href="https://www.dieblaue24.com/1860/6711-rejek-telefoniert-mit-ismaik-bruder-die-ganze-sache-war-nur-mit-hasan-moeglich"><span style="color: #3366ff;">"tz" hat 1860-Geschäftsführer Markus Rejek verraten, dass er gestern mit Ismaik-Bruder Abdelrahman telefoniert</span> </a></strong>und mit ihm die Drittliga-Lizenz klar gemacht habe. Warum Rejek nicht direkt mit Investoren-Vertreter Hasan Ismaik kommuniziert, ist nicht bekannt.

<strong>9.49:</strong> Holstein-Trainer Karsten Neitzel (früher Bochum): "Wir sind der Außenseiter. Je länger wir es spannend halten, desto mehr steigen unsere Chancen." Dass die Löwen von den Querelen im Verein abgelenkt werden, glaubt Neitzel übrigens nicht: "Ich glaube, dass eine Mannschaft diese Dinge im Spiel ausblenden kann."

<strong>9.40:</strong> Der Löwe ist trotz seiner langjährigen Zweitliga-Erfahrung heute nicht Favorit - so sehen das zumindest die Buchmacher von Tipico: Für einen 1860-Sieg wurde die Quote 3,1:1 errechnet. Heißt: Wer 100 Euro auf einen Löwen-Triumph setzt, kann bei 100 Euro Einsatz im Erfolgsfall 310 Euro einstreichen. Für einen Heimsieg zahlt Tipico dagegen nur 2,35:1.

<strong>9.38:</strong> An der Tageskasse des Holstein-Stadion gibt es heute noch 296 Gäste-Tickets zum Preis pro Karte von 14,50 Euro. Ganz wichtig: Das Kassenhäuschen öffnet erst um 19 Uhr.

<strong>9.37: </strong>Für das Rückspiel in der Arena Allianz hat der Verein inzwischen 35.000 Karten verkauft, der Oberrang in der Arena ist längst geöffnet. Wir rechnen mit 50.000 Besuchern - sollte 1860 heute gewinnen, könnten es sogar 60.000 werden.

<strong>9.34:</strong> Servus aus Hamburg. Wir sind soeben in der Hansestadt gelandet. Gleich gehts weiter mit dem Leihwagen Richtung Kiel. Die Mannschaft wird um 10 Uhr noch eimal auf der Anlage von Eintracht Norderstedt trainieren, bevor es gemeinsam zum Mittagessen geht. Danach macht sich die Mannschaft Richtung Kiel auf.