VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Osako, Stark, Stoppelkamp und Ludwig treffen für starke Löwen - 14.100 Zuschauer in der Arena - 1860 stark verbessert

Mit der besten ersten Hälfte dieser Saison stoppte der TSV 1860 seinen Abwärtstrend  und gewann am Freitagabend vor 14.100 Besuchern hochverdient mit 4:0 gegen den VfR Aalen. Die Treffer für die Funkel-Elf erzielten Yannick  Stark, Yuya Osako, Moritz Stoppelkamp und Andreas Ludwig. “Die Erleichterung ist spürbar”, meinte Torschütze Stoppelkamp, “wir hoffen jetzt, dass wir den Schwung mitnehmen können.”

Auffällig war, dass Friedhelm Funkel engagiert an der Seitenlinie agierte wie noch nie: Er trat voll von Emotionen sogar gegen die Werbebande. Und die Löwen-Fans singen: “Oh, wie ist das schön. So was hat man lange nicht  gesehen.” Sechzig, wie es leibt und lebt…

So brüllt der Löwe: Kiraly - Steinhöfer (82. Volz), Vallori, Schindler, Wojtkowiak -  Stoppelkamp, Weigl, Stark, Ludwig (74. Bierofka) - Adlung - Osako (74. Lauth).

dieblaue24: 1860 gewinnt wieder - und das ohne Geheimtraining.

DER LIVETICKER:

20.14: Und da ist der Ball wieder drin: Vorlage Volz, Stoppelkamp trifft - 4:0!

20.09: Yannick Stark sah übrigens soeben die 10. Gelbe - heißt: In Aue wird der Mittelfeldspieler nicht dabei sein.

20.06: Einmal mehr fällt uns heute auf, dass Friedhelm Funkel wieder lebt an der Seitenlinie - warum nicht immer so? Da muss man sich fast fragen: Hat den Trainer in den letzten Wochen etwas belastet?

20.02: Wechsel bei 1860: Vielflieger Osako und Ludwig gehen raus - neu im Spiel Lauth und Bierofka.

19.58: Nun machen sich Benny Lauth und Daniel Bierofka für einen Wechsel parat.  Das haben sich die zwei Ur-Löwen verdient.

19.57: Ein viertes Löwen-Tor  - das wärs jetzt.

<strong>19.53:</strong> Offizielle Zuschauerzahl: 14.100!

<strong>19.52:</strong> Jetzt eine witzige Aktion: Weil Vallori einen katastrophalen Ball spielt, kickt Funkel gegen die Werbebande. Da kommen Erinnerungen hoch an Werner Lorant. Hoffentlich tut dem Löwen-Trainer jetzt  nicht das Fußgelenk weh…

<strong>19.40:</strong> Die rechte Seite ist heute eine echte Belebung - und das liegt daran, dass Funkel eingesehen hat, dass Steinhöfer in der Viererkette besser passt als im Mittelfeld. Diese Position hat der Ex-Bayer übrigens auch in Basel bekleidet.

<strong>19.39:</strong> Am Ergebnis hat sich bislang noch nichts geändert: Bei 1860 fällt heute keiner ab - das ist doch ein kleiner Lichtblick für die nächsten Wochen.

<strong>19.35:</strong> Und Yuya Osako poliert weiter seine Torbilanz: Für ihn, der am Mittwoch beim 4:2 gegen Neuseeland nicht traf, war es heute das dritte Tor im fünften Zweitligaspiel. Eine Top-Quote für einen Löwen-Stürmer.

<strong>19.31:</strong> Und weiter gehts: Und bleibt´s so, hat keiner was dagegen, wenn die Löwen von Trainer Funkel freie Tage bekommen. Das hätten sie sich redlich verdient.

19.26: Funkel hatte also nicht zuviel versprochen, dass er garantieren werde, dass die Löwen heute ein anderes Gesicht zeigen werden.

19.16: Halbzeit - der Löwe führt 3:0! Wann haben wir so einen deutlichen Vorsprung zuletzt gesehen? Unübersehbar: Die Mannschaft will beweisen, dass sie besser ist als ihr Ruf

19.13: Und auch für Präsident Gerhard Mayrhofer dürfte der Drei-Tore-Vorsprung eine Genugtuung sein, schließlich haben seine Kritiker heute nur auf eine Niederlage gewartet.

19.11: Vor allem Friedhelm Funkel darf sich bislang als Sieger fühlen: Er hat es in den letzten Tagen geschafft, die Mannschaft aufzuwecken. Geht doch, Friedhelm!

19.08: Und das ist doch verrückt - jetzt stehts 3:0. Andreas Ludwig mit einem feinen Lupfer, den Ball muss man erstmal so machen.

<strong>19.06:</strong> Ausgesprochen gut gefällt uns heute Yannick Stark. Der Ex-Frankfurter will es seinen Kritikern beweisen, fast hätte er gerade sein zweites Tor gemacht.

<strong>19.05:</strong> Dennoch sollten sich die Funkel-Schützlinge nicht zu sicher fühlen, die Aalener bleiben brandgefährlich in der Offensive.

<strong>19.04:</strong> Besonders über die Außenbahnen machen die Löwen richtig Betrieb, allen voran das Doppel Steinhöfer &amp; Ludwig.

<strong>19.00:</strong> In der Blitztabelle steht der TSV 1860 nun auf Platz 9.

<strong>18.57:</strong> Die Löwen engagiert wie schon lange nicht mehr in dieser Saison - so wollen wir Euch sehen!

<strong>18.55:</strong> Und Funkel steht noch immer an der Seitenlinie: Er will die Löwen vorantreiben - offenbar hat es sich der 60-Jährige zu Herzen genommen, dass ihm vorgeworfen wurde, dass er zu leblos die Löwenspiele verfolgen würde.

<strong>18.54:</strong> Die Löwen plötzlich furios, wie aus einem Guss - und die Fans feiern auf er Tribüne: "Der TSV ist wieder da."

<strong>18.52:</strong> Ist jetzt der Bann gebrochen? Wieder ist der Ball drin: Stoppelkamp legt auf, Osako schiebt ein - 2:0!

<strong>18.51:</strong> Und da ist das Tor für Sechzig: Ludwig passt nach Hackentrick von Stoppelkamp nach innen, dort steht Stark und netzt überlegt aus 10 Metern zum 1:0 ein. Das war klasse, Löwen!

<strong>18.47:</strong> Und wieder bewahrt Kiraly die Löwen vor einem Rückstand: Im Eins-gegen-Eins-Duell bleibt er Sieger gegen Manuael Junglas. Zamreißen, Löwen!

<strong>18.46:</strong> Aber sattelfest erscheinen die Sechziger auch heute nicht, fast hätte Steinhöfer aus fünf Metern ein furioses Eigentor erzielt. Glück gehabt!

<strong>18.44:</strong> Die Löwen pressen heute - und bekommen zurecht Applaus. Weiter so, Löwen!

<strong>18.43:</strong> Brenzlig war´s grad vor dem Löwentor, aber Kiraly rettet vor Hofmann - das war knapp.

<strong>18.42:</strong> In der Anfangsphase am auffälligsten: Markus Steinhöfer. Wird ja auch mal Zeit…

<strong>18.40:</strong> Ganz klar: Die Löwen geben ein besseres Gesicht ab als zuletzt - aber noch steht es 0:0.

<strong>18.37:</strong> Soeben hatten die Löwen-Fans in der Nordkurve ein Plakat nach oben gehalten, mit dem sie sich bei Christls Stammkunden für das geplante Geheimtraining bedankten…

<strong>18.34:</strong> Die Löwen drücken auf das Gästetor - gar nicht so schlecht für den Anfang. Das steckt die Zuschauer in der Nordkurve an. Gute Stimmung. Bravo, Buam!

<strong>18.32:</strong> Wir sind gespannt, ob die Löwen heute Funkels Anweisungen befolgen  und vom ersten Moment pressen.

<strong>18.30:</strong> Los gehts: Der TSV hatte Anstoß - ein gutes Omen?

18.28: Mittlerweile dürften rund 7000 Fans in der Allianz Arena sein - na, immerhin.

18.27: Schafft der TSV 1860 heute den Kurswechsel? Nach sechs sieglosen Spielen ist das überfällig.

18.18: Gegenüber “Sky” nimmt Präsident Gerhard Mayrhofer Stellung auf die Angriffe der BILD (“Präsident Peinlich”), nachdem er per SMS AZ-Reporter Filippo Cataldo am Mittwoch geschrieben hatte: “Manche Dinge erledigen sich von selbst.” Der Ober-Löwe sagte nun: “Die SMS war aus dem Zusammenhang gerissen.” Und  war nicht auf die Insolvenz des Boulevardblattes bezogen.

18.08: Dass die Allianz Arena heute leer sein wird, war klar, aber dass so wenig Zuschauer bislang da sind, ist das Resultat der letzten Wochen. Mehr als 3000 dürften es derzeit nicht sein. Das dürfte den 1860-Bossen überhaupt nicht gefallen.

17.49: VfR-Trainer Stefan Ruthenbeck: „Bei 1860 denkt man Woche für Woche, dass die Mannschaft vielleicht explodiert. Das wollen wir natürlich verhindern.”

17.46: 1860 ist seit sechs Spielen ohne Sieg. Eine längere Serie gab es zueltzt zwischen März und Mai 2009. Damals warten die Löwen elf Spiele auf einen dreifachen Punktgewinn

17.40: Die Aufstellung ist raus - und Funkel sorgt bei seiner Startelf für einige Überraschungen: Neben Andreas Ludwig ist auch Grzegorz Wojtkowiak für die erste Formation nominiert.  Sebastian Hertner taucht erst gar nicht im 18er Kader des TSV 1860 auf.

16.55: Servus aus der Allianz Arena: Die Quote auf einen Löwen-Sieg liegt bei Tipico bei 2,15:1, heißt: Wer 100 Euro einsetzt, bekommt 215 Euro zurück. Der Link dazu ein paar Zeilen weiter oben.

Wie haben Sie die Löwen gesehen? Diskutieren Sie mit!