Der 1860-Ticker aus Osnabrück: 1:3! Naive Löwen wieder auf dem Boden der Tatsachen - Platz 15!

  • VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (Foto)
  • 06.11.2021 11:19
  • 719 Kommentare
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

vs

1860 München

1860 München

Kühn
Kleinhansl
Gugganig
Köhler
Taffertshofer
Simakala
Heider
Traore (58. Itter)
Klaas
Opuku
Beermann

Wiesner (ET)
Bertram
Wooten
Kunze
Bapoh
Higl
Sprekelmeyer
Traore

Hiller
Deichmann
Salger
Lang (76. Belkahia)
Greilinger
Wein (63. Moll)
Dressel (46. Tallig)
Biankadi (63. Goden)
Lex (76. Linsbichler)
Bär
Mölders

Kretzschmar (ET)
Neudecker
Belkahia
Linsbichler
Willsch
Gresler

b

Nix ist es mit der Aufholjagd…

Der TSV 1860 ist mit dem 1:3 in Osnabrück wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen - Platz 15. Die Köllner-Elf agierte am Samstagnachmittag im Stadion an der Bremer Brücke über weite Strecken zu naiv, um gegen den Zweitliga-Absteiger bestehen zu können. Über das 1:0 von Stefan Lex konnten sich die Löwen nur kurz freuen.

    • 15:55
    • Jetzt ist das Drama vorbei - 1860 verliert mit 1:3 in Osnabrück.
    • 15:51
    • Die Realität heißt trotz des Schalke-Coups in dieser Saison Abstiegskampf - wohlgemerkt in der Dritten Liga.
    • 15:50
    • Freunde, das reicht in dieser Saison nicht für ganz oben - so ehrlich muss man sein.
    • 15:48
    • Gelb für Mölders.
    • 15:46
    • Das war die Entscheidung: Felix Higl macht alles klar - 1:3.
    • 15:42
    • Landet der TSV 1860 mit diesem Spiel wieder auf dem Boden der Tatsachen?
    • 15:41
    • Offizielle Zuschauerzahl: 11.071.
    • 15:38
    • Der Lang-Ausfall ist ein herber Verlust für 1860. Das sieht nach einer Knie-Geschichte aus. Besonders bitter: Ein Osnabrücker war im Zweikampf auf ihn draufgefallen. Dabei verdrehte sich der Starnberger das Knie.
    • 15:37
    • Doppelwechsel bei 1860: Linsbichler und Belkahia kommen für Lang und Lex.
    • 15:36
    • Lang fasst sich ans Knie. Er kann nicht mehr weitermachen.
    • 15:36
    • Gelb für Tallig.
    • 15:35
    • Vielleicht muss Köllner seine Taktik ändern - weil im eigenen Strafraum Niki Lang verletzt am Boden liegt.
    • 15:34
    • Köllner bereitet die nächsten Wechsel vor: Linsbichler und Neudecker ziehen die Trainingsjacke aus.
    • 15:34
    • Gelb für Osnabrücks Kleinhansl.
    • 15:33
    • In Freiburg ist der Ausgleich gefallen - 1:1 gegen Mannheim. Dadurch springt 1860 wieder auf Platz 14.
    • 15:30
    • Sascha Mölders ist inzwischen komplett aus dem Spiel. Es fehlen auch die Zuspiele.
    • 15:29
    • Sollte 1860 in Osnabrück verlieren, wäre das natürlich ein großer Rückschritt.
    • 15:25
    • Die Einwechslungen können wir übrigens nicht ganz nachvollziehen - aber wir haben auch keinen Trainerschein.
    • 15:24
    • Doppelwechsel bei 1860: Biankadi und Wein gehen vom Feld, für die beiden kommen Kevin Goden und Quirin Moll.
    • 15:23
    • Jetzt liegt auch der MSV Duisburg mit 1:0 gegen Viktoria Berlin vorne.
    • 15:21
    • Auch Köllner will wechseln. Moll und Goden machen sich bereit.
    • 15:19
    • Wechsel bei Osnabrück: Traore raus, Itter rein.
    • 15:17
    • Wenn wir Osnabrücks Simakala Fußball spielen sehen, müssen wir betonen, dass es solche Granaten auch in der Regionalliga gibt. Osnabrück findet sie - und 1860? Scouting? Fehlanzeige!
    • 15:16
    • In der Blitztabelle ist 1860 auf Rang 15 abgerutscht.
    • 15:16
    • Kann sich 1860 nochmal da rausziehen?
    • 15:14
    • Auch bei diesem Gegentreffer hat Salger alles andere als glücklich ausgesehen.
    • 15:09
    • Und jetzt ist es geschehen: Der von uns erwähnte Simakala köpft nach einer Ecke aus zwei Metern ein - 1:2 aus Sicht des TSV.
    • 15:08
    • Und wieder muss sich Hiller mächtig lang machen, als er gegen Heider klärt.
    • 15:07
    • Bester Spieler auf dem Platz ist neben Löwen-Torwart Hiller Osnabrücks Simakala. Der kommt übrigens aus der Regionalliga.
    • 15:06
    • Weiter geht’s!
    • 15:05
    • Dressel bleibt in der Kabine, für ihn kommt Erik Tallig.
    • 15:03
    • Erik Tallig macht sich auf dem Rasen mehr warm als die anderen. Muss Dennis Dressel raus?
    • 14:58
    • Wir finden: 1860 macht’s nicht so schlecht - man muss aber auch anerkennen, dass Osnabrück eine sehr gute Mannschaft hat.
    • 14:49
    • Die Löwen können sich bei Hiller bedanken, dass es immer noch 1:1 steht. Jetzt ist Pause!
    • 14:47
    • Und wieder Glück und Hiller - Taffertshofer hatte abgezogen. Was hier los ist…
    • 14:46
    • Dieser Gegentreffer fällt zum psychologisch schlechten Zeitpunkt, wie man in der Fußballersprache so schön sagt - so kurz vor dem Pausentee.
    • 14:44
    • Gelb für Heider.
    • 14:43
    • Die Löwen-Führung hält nicht lange, weil Simakala sensationell zum 1:1 trifft. Die Enstehung des Tores war nicht Dritte Liga, sondern mindestens Zweitliga-reif.
    • 14:41
    • Es gibt einen weiteren überraschenden Zwischenstand in der Dritten Liga: Freiburg 2 führt mit 1:0 gegen Mannheim.
    • 14:40
    • Übrigens: Auch Ismaik-Vertreter Anthony Power haben wir im Stadion gesichtet.
    • 14:38
    • Wichtig war es für die Löwen natürlich, dass sie die Angriffswelle der Osnabrücker vor dem 1:0 überstanden hatten. Aber nicht zu früh freuen: Der VfL drängt.
    • 14:36
    • Das wäre natürlich ein Ding, würde 1860 sich mit einem Auswärtssieg in Osnabrück in die Länderspielpause verabschieden.
    • 14:35
    • Die Vorarbeit für Lex’ Führungstor kam übrigens von Merv Biankadi und Sascha Mölders, der vor dem Treffer als letzter am Ball war.
    • 14:31
    • Vor Lex’ Führungstor verhinderten Marco Hiller und Niki Lang mit vereinten Kräften den 0:1-Rückstand. Im Gegenzug dann das Tor des Ex-Ingolstädters. So ist Fußball.
    • 14:28
    • Und jetzt liegt der Ball im Osnabrücker Tor - aus kurzer Distanz trifft wieder Lex. Wahnsinn!
    • 14:24
    • Und das ist eine Überraschung: Havelse führt mit 2:0 gegen Halle. Irre.
    • 14:23
    • Kurz danach versucht’s Timo Beermann - sein Kopfball senkt sich hinters Tor.
    • 14:22
    • Und wieder verhindert Hiller den Einschlag, als er reaktionsschnell gegen Marc Heider klärt, nachdem er es mit einem Absatzkick versucht hatte.
    • 14:20
    • Überhaupt steht die Abwehr des TSV 1860 in den letzten Wochen sehr gut: Gegen Schalke und Freiburg 2 gab es zuletzt zwei Zu-Null-Siege.
    • 14:17
    • Und wieder Pech für 1860, nachdem Lex durch Zufall der Ball im Strafraum vom Gegner serviert wurde. Im letzten Moment klärt ein Abwehrbein.
    • 14:16
    • Auch wenn Fabian Greilinger gerade seinen Gegenspieier entwischen hat lassen, macht der junge Niederbayer bislang einen sehr aufgeweckten Eindruck als Linksverteidiger.
    • 14:16
    • Und wieder muss sich VfL-Keeper Kühn auszeichnen - diesmal hatte Daniel Wein mit einem direkten Freistoß abgezogen. Es bleibt beim 0:0.
    • 14:14
    • Gelb für Ex-Löwe Taffertshofer.
    • 14:12
    • Das war wichtig, dass die Löwen den Anfangselan der Hausherren überstanden haben.
    • 14:11
    • Mittlerweile haben die Löwen Oberwasser.
    • 14:10
    • Ausgerechnet Lex, der in den letzten Wochen so stark auftrumpfte.
    • 14:09
    • Und doch kommt der Löwe zu der ersten großen Chance: Lex läuft allein auf das Osnabrücker Tor zu - und scheitert an Torwart Kühn. Bitter.
    • 14:08
    • Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Löwen heute an ihre Leistungsgrenze gehen müssen, um hier nicht als Verlierer den Platz zu verlassen.
    • 14:07
    • 1860 kann sich nur schwer aus der Umklammerung lösen.
    • 14:07
    • Die Osnabrücker dominieren diese Anfangsphase.
    • 14:05
    • Die Löwen sind in der Defensivrolle, müssen sich wehren, damit sie die Anfangsphase ohne Gegentor überstehen.
    • 14:05
    • Ja,das ist Männerfußball.
    • 14:04
    • Osnabrück drückt gleich auf die Tube, geht sofort drauf.
    • 14:04
    • Anpfiff!
    • 14:03
    • Die Löwen bilden noch einmal einen Kreis: Kapitän Mölders schwört seine Kumpels auf diesen heißen Tanz ein. Hilft’s?
    • 14:03
    • Gleich geht’s los!
    • 13:55
    • Die Löwen kämpfen heute auch gegen ihren eigenen Auswärtsfluch - der letzte Erfolg auf fremdem Terrain liegt weit zurück. Im April gewann die Köllner-Elf auswärts letztmals mit 2:0 in Mannheim.
    • 13:49
    • Wird die Bremer Brücke heute brennen? Fakt ist: Die Löwen müssen ab 14.03 Uhr auch mental brutal stark sein.
    • 13:44
    • Das Gastspiel in Osnabrück ist übrigens der letzte Einheit vor der Länderspielpause - und Michael Köllner hat sich schon entschieden, dass er in den nächsten Tagen kein Testmatch einbauen wird.
    • 13:40
    • Statt Münchner Löwen hängt vor dem Gästeblock ein Banner: “Löwenheimat Giesing.”
    • 13:39
    • Die Ultras der Löwen fehlen heute im Fanblock - wegen der 2G-Regelung?
    • 13:37
    • Während sich die Löwen aufwärmen, steht Michael Köllner in der Mitte des Spielfelds auf dem Rasen - an was der Oberpfälzer jetzt wohl denkt?
    • 13:36
    • Bei dieser Gelegenheit könnte man mit dem Hauptsponsor gleich mal plaudern, ob die Bayerische auch nächste Saison noch auf der Brust bleibt. Der Vertrag läuft im Sommer 2022 aus.
    • 13:35
    • Auch Präsident Robert Reisinger ist nach Osnabrück gekommen - in seinem Schlepptau u.a. Hans Sitzberger, Heinz Schmidt, Marc Pfeifer und Bayerische Vorstand Martin Gräfer.
    • 13:23
    • Der VfL Osnabrück hat zuletzt beim SC Verl mit 2:1 gewonnen, während 1860 Freiburg 2 mit 6:0 überfahren hat.
    • 13:18
    • Schiedsrichter der Partie ist Patrick Hanslbauer - ein Bayer pfeift die Löwen? Uns kann es recht sein…
    • 13:01
    • Die Bank ist prominent besetzt, u.a. sitzn Neudecker, Moll und Willsch drauf.
    • 13:00
    • Die Aufstellung ist da - Michael Köllner bringt die Sieger-Elf gegen Freiburg 2.
    • 12:59
    • An der Bremer Brücke gilt die 2G-Regel - aus München werden rund 500 Löwen-Fans erwartet. Peitschen sie ihre Mannschaft zum Sieg?
    • 12:54
    • Eigentlich muss der Löwe heute gewinnen, will er den Abstand zum aktuellen Tabellenzweiten verkürzen. Sollte Osnabrück gewinnen, wäre der Zweitliga-Absteiger den Sechzgern schon auf zehn Punkte Vorsprung entwischt.
    • 12:52
    • Nach einem Vier-Kilometer-Fußmarsch vom Bahnhof zur Tankstelle, an der das Ticket hinterlegt war, sind wir jetzt im Stadion an der Bremer Brücke angekommen. In rund einer Stunde wird hier der Punk abgehen. Bist Du dabei?
    • 11:38
    • VfL-Trainer Daniel Scherning warnt seine Spieler eindringlich vor den Löwen. “1860 besteht nicht nur aus Sascha Mölders”, betont der Osnabrücker Coach und führt aus: “Sie haben eine erfahrene Achse und viele gute Spieler, die in Richtung Box gefährlich werden können.” Deshalb gelte es, die Offensivbemühungen der Gäste im Keim zu ersticken. Ein besonderes Augenmerk müsse man auf Mölders legen, Scherning sagt aber auch: “Er ist nicht der einzige Spieler mit einer gewissen Qualität in dieser Liga. Wir haben schon den ein oder anderen gegen uns gehabt und trotzdem mit die wenigsten Gegentore in der Liga kassiert.”
    • 11:37
    • Servus, Löwen-Fans! Wir sind auf dem Weg nach Osnabrück - was tippt ihr heute? Können wir die kleine Serie ausbauen?

Kommentare (719)

Es sind keine weiteren Kommentare zu diesem Artikel mehr möglich