VON OLIVER GRISS


Weil Baierbrunn die Gruppe wechselt, würde der Kobahn-Elf in der Endabrechnung möglicherweise sogar Platz drei reichen 
Auch wenn das Zuschauer-Interesse am TSV 1860 III zuletzt deutlich gesunken ist, die Kobahn-Elf freut sich nach dem 6:1-Triumph über SV Stadtwerke über Platz 1 in der A-Klasse 4 - und wie dieblaue24 erfuhr, würde der neugegründeteten Mannschaft in der Endabrechnung möglicherweise sogar Platz drei für den Aufstieg reichen. A-Klassen-Spielleiter Christian Wagner, ein Sympatisant des FC Bayern, begründet das: "Die ersten zwei Mannschaften steigen auf: Sollte Baierbrunn, das im Sommer in die Zugspitz-Gruppe wechselt, dabei sein, würde sogar ein dritter Platz zur Qualifikation für die Kreisklasse reichen."
Freilich, alles weiß-blaue Zukunftsmusik - an der Grünwalder Straße haben sie sowieso andere Sorgen, und zwar wie man die rotgesperrten Stammspieler Etienne Reis und Jan Mäding die nächsten Wochen ersetzen kann? Beide waren am Sonntag beim 6:1 über Stadtwerke in eine Rudelbildung verwickelt, flogen folgerichtig vom Platz. 
Sind die Amateur-Mannschaften des TSV 1860 für den Breitensport wichtig?