VON OLIVER GRISS UND PHILIPPE RUIZ (FOTO)

Was dieblaue24-Leser schon am Donnerstagnachmittag wussten, wurde am Abend schließlich vollzogen: Der TSV 1860 wird sich verstärken - und zwar mit dem vertragslosen Sebastian Boenisch. Der 29-jährige Abwehr-Allrounder, der bis zum Sommer bei Bayer Leverkusen unter Vertrag war, kommt mit sofortiger Wirkung an die Grünwalder Straße. Er unterschrieb bis zum 30. Juni 2018. Dies bestätigte der TSV in einer Presseerklärung. Am Freitag um 14.30 Uhr soll Boenisch, der die Nummer 6 bekommt, das erste Mal mit seiner neuen Mannschaft trainieren.

Mit seiner Erfahrung soll der polnische Ex-Nationalspieler Boenisch (verheiratet mit der ehemaligen Miss Austria Tatjana) der verunsicherten Löwen-Abwehr neuen Halt geben. Boenisch, der 124 Bundesligaspiele für Bremen, Schalke und Leverkusen bestritt, kann sowahl als Innenverteidiger als auch auf den Außenpositionen in der Viererkette spielen. Schon am Sonntag beim Benefizkick in Burghausen (16 Uhr, dieblaue24-Liveticker) könnte Boenisch, der derzeit auf einen Marktwert von einer Million Euro kommt, sein Löwen-Debüt geben. „Sebastian ist ein Spieler, den wir bereits im Sommer auf dem Zettel hatten. Aufgrund der aktuellen Personalsituation haben wir uns entschlossen, unsere Abwehr schon jetzt und nicht erst in der Winterpause zu verstärken. Er kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Abwehrseite spielen, ist topfit, schnell und hat eine unheimlich starke körperliche Präsenz“, weiß 1860-Geschäftsführer Thomas Eichin und schob nach: „Mit seiner Erfahrung kann er uns direkt weiterhelfen. Dabei kommt ihm zu Gute, dass er die Situation kennt, während der laufenden Saison zu einem neuen Verein zu kommen. Bereits bei seinem Wechsel nach Leverkusen hat er bewiesen, dass er nur eine kurze Anpassungszeit braucht.“

Sebastian Boenisch wird ein Löwe: Ein guter Transfer?

Umfrage endete am 20.10.2016 23:00 Uhr

Ja, absolut! Er wird unserer Abwehr neuen Halt geben!
62% (2744)

Naja, es wird schon Gründe geben, warum er vereinslos war...
35% (1528)

Nein! Er hilft uns nicht weiter!
3% (139)

Teilnehmer: 4411

Die Boenisch-Verpflichtung war notwendig, weil den Löwen nacheinander wichtige Spieler wie Filip Stojkovic und Milos Degenek verletzungsbedingt weggebrochen waren und zudem Linksverteidiger Maxi Wittek aus seiner seit Monaten anhaltenden Formkrise nicht herauskommt.

dieblaue24 meint: Boenisch ist kein Filigrantechniker, aber ein Kampfschwein und eine Führungskraft. Dieser Charaktertyp kann in Tagen wie diesen absolut nicht schaden.

Was halten Sie von diesem Transfer? Diskutieren Sie mit!