VON OLIVER GRISS

Löwen-Kapitän Stefan Aigner unterzieht sich nach seinem Trainings-K.o. heute einer MRT-Untersuchung - nach dieblaue24-Informationen soll gestern ohne Einsicht der Bilder bereits ein Innenbandriss im Knie diagnostiziert werden sein. Sollte sich dies bewahrheiten, wird der 1860-Kapitän in der Hinrunde wohl kaum mehr spielen können. “Das wäre natürlich tragisch”, erklärte Ober-Löwe Peter Cassalette am Montag vor dem Derby beim 1. FC Nürnberg (20.15 Uhr) gegenüber dieblaue24: “Da holst du mit Stefan Aigner den absoluten Publikumsliebling zurück und dann verletzt er sich nach ein paar Wochen. Das ist sehr bitte für uns.”

Wer soll Stefan Aigner in Nürnberg ersetzen?

Umfrage endete am 25.09.2016 17:00 Uhr

Victor Andrade
57% (2090)

Levent Aycicek
27% (1004)

Sascha Mölders
16% (598)

Teilnehmer: 3692

Doch Cassalette glaubt, dass der TSV 1860 den Aigner-Ausfall dennoch gut kompensieren kann. “Natürlich gibt es keinen zweiten Aigner”, sagt der Präsident, “aber wir haben gute Spieler in der Hinterhand, die auch auf der Außenbahn spielen können: Matmour, Aycicek, Claasen oder Andrade. Das sind alles Leute mit hohem Niveau. Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen und uns hinter der Aigner-Verletzung verstecken. Andere Vereine haben auch mit Verletzungen zu kämpfen - nicht nur wir.”