VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)

Dass die Löwen den DFB-Pokal sehrernst nehmen, sieht man schon allein daran, dass Trainer Kosta Runjaic das Geheimtraining am Donnerstag auf 18.30 Uhr terminiert hat. Just zu jenem Zeitpunkt, an dem auch am Samstag beim Erstrunden-Duell gegen Karlsruhe in der Allianz Arena der Anpfiff ertönt. Für den TSV 1860 geht es nicht nur um Prestige, sondern auch um sehr viel Geld. Mit satten 268.00 Euro kann der Giesinger Kult-Klub bei einem Weiterkommen rechnen, 140.000 Euro aus dem TV-Topf sind jetzt schon sicher.

Wer soll im DFB-Pokal im Löwen-Tor stehen?

Umfrage endete am 01.09.2016 20:00 Uhr

Jan Zimmermann
58% (1538)

Vitus Eicher
23% (608)

Stefan Ortega
19% (504)

Teilnehmer: 2650

Mit welcher Besetzung die Löwen gegen den Ligarivalen antreten, ist noch offen: Am Donnerstag fehlten die angeschlagenen Filip Stojkovic und Maxi Wittek beim Geheimtraining. Während Trainer Runjaic mit dem Nationalspieler aus Montenegro (Zerrung) nicht mehr rechnen kann, wird sich Witteks Einsatz morgen vor dem Abschlusstraining entscheiden. Heute ist der U20-Nationalspieler (verhärtete Wade) immerhin schon wieder gelaufen.

Goran Sukalo und Stefan Aigner sind bereits seit gestern wieder im Training und gegen den KSC einsatzfähig.

Mit welcher Aufstellung soll 1860 im Pokal antreten? Diskutieren Sie mit!