VON OLIVER GRISS UND CATRIN MÜLLER (MIS-FOTO)

Ein mit 12.500 Besuchern ausverkauftes Grünwalder Stadion, Heimatgefühle für 90 Minuten und mit Borussia Dortmund ein Testgegner der Extra-Klasse - Löwen-Herz, was willst du mehr? Der Härtetest gegen den deutschen Vize-Meister auf Giesings Höhen (Samstag, 17 Uhr, dieblaue24-Liveticker) macht den 1860-Fan glücklich - Trainer Kosta Runjaic soll er wichtige Erkenntnisse auf der Suche nach seiner Stammelf bringen. “In solchen Spielen lernt man am meisten”, sagte der 45-Jährige am Freitagmittag bei einer Pressekonferenz für den bevorstehenden “Heimatabend” im Sechzger Stadion. Für Runjaic selbst ist dieses Duell das erste Spiel als Löwen-Trainer auf Münchner Boden. „Für uns alle ist dieses Spiel ein Highlight – Fans, Spieler, Mitarbeiter”, erklärt der Bierofka-Nachfolger.

Welchen Claim würden Sie gerne auf der Löwen-Brust lesen?

Umfrage endete am 29.07.2016 11:00 Uhr

Einmal Löwe, immer Löwe!
34% (1846)

Münchens große Liebe.
31% (1659)

München ist blau.
13% (698)

Danke, Hasan!
9% (484)

Löwenslänglich.
7% (363)

Zweitliga-Dino.
4% (209)

Unabsteigbar.
1% (63)

Hoffnungsträger.
1% (39)

Teilnehmer: 5361

Sein Team sieht Runjaic noch in der Findungsphase: „Der Kader ist nicht komplett. Deshalb probieren wir viel aus.“ Abschenken will er gegen die Dortmunder (gestern 3:2 gegen St. Pauli) trotzdem nicht: „Unser Konzept wird offensiv ausgerichtet sein. Wir wollen hoch stehen. Ob uns das gegen Dortmund gelingt, bleibt abzuwarten. Ich denke, dass wir mehr in der Defensive gefordert sind. Aber Dortmund hat einen anderen Vorbereitungsstand. Wenn sich uns Lücken bieten, dann werden wir nach vorne spielen. Wichtig ist mir, dass wir mit Struktur gegen den Ball arbeiten.” Sicher schon: Michael Liendl, der Österreicher, wird in der Startelf der Blauen stehen. Neuzugang Filip Stojkovic wird dagegen weiter geschont.

Haben Sie eine Karte für dieses Highlight ergattern können? Diskutieren Sie mit!