VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTOS)

Um gleich mit einem bösen Gerücht aufzuräumen: Kosta Runjaic (45) ist nicht - wie von einigen Seiten lanciert - die B-Variante der Löwen, weil der angebliche Wunschkandidat abgesagt hat. Sondern der zweitliga-erfahrene Trainer (Lautern, Duisburg) war vielmehr die Option A beider Gesellschafter, der Investorenseite um Hasan Ismaik und die des Klubs.

Dass sich der TSV 1860 bei der Trainersuche länger als sonst Zeit gelassen hat, begründet Präsident Peter Cassalette gegenüber tsv1860.de mit den schlechten Erfahrungen der letzten Jahre: “Es war richtig, uns so viel Zeit zu lassen. Wir haben intern viele Gespräche geführt und festgestellt, dass in der Vergangenheit oft kurzfristig Beschlüsse gefasst wurden, die dann wieder korrigiert werden mussten. Unser Ziel ist ein anderes: Unsere Fans sollten wieder stolz auf Sechzig sein können.“

Runjaic ist neuer Löwen-Trainer: Wie bewerten Sie diese Entscheidung?

Umfrage endete am 21.06.2016 07:00 Uhr

Super! Runjaic gefällt mir sehr gut!
64% (6422)

Naja! Ich hatte mir etwas anderes vorgestellt...
28% (2824)

Kein Kommentar! Ich bin enttäuscht!
8% (838)

Teilnehmer: 10084

Nachdem zuletzt zweimal die Rettung nur mit Ach und Krach klappte, will der Zweitliga-Dino nun eine ruhigere Saison spielen. Cassalette hofft, dass die Fans für die Aufbauarbeit von Runjaic Verständnis haben: „Wir müssen unserem neuen Cheftrainer und seiner Mannschaft ausreichend Geduld entgegen bringen. Wenn Ihr, die Fans uns auf diesem Weg unterstützt, bin ich sicher, dass wir unserem Ziel gemeinsam Stück für Stück näher kommen.“

Was halten Sie von der Lösung Runjaic? Diskutieren Sie mit!