VON OLIVER GRISS

Petar Radenkovic (81) ist eine lebende Legende beim TSV 1860: Seinen München-Aufenthalt nutzt das Torwart-Idol zu seinem Besuch des heutigen Heimspiels gegen Greuther Fürth (18.30 Uhr, dieblaue24-Liveticker) - mit Sorge wird Radi am Nachmittag Richtung Allianz Arena fahren. “Ich habe allergrößte Befürchtungen, dass es uns in dieser Saison erwischt”, sagte Radenkovic am Freitagmittag beim exklusiven Treffen mit dieblaue24 in seinem Lieblingslokal in der Münchner Amalienstraße: “Aus meiner Sicht brauchen wir wieder ein Wunder - wie im Vorjahr gegen Holstein Kiel. Es wurden einfach zu viele Fehler gemacht. Ich hoffe, dass der liebe Gott uns hilft.”

Dass der Verein aus den erfolgreichen 60er Jahren kein Kapital schlagen konnte, ist für den heute in Belgrad lebenden Serben unverständlich. “1860 hatte zu unserer Zeit eine Monopolstellung in Deutschland - doch leider hat man nichts dafür getan, dass dieser Klub erfolgreich bleibt, erklärte die Löwen-Legende: “Früher sind wir in Europa rumgeflogen, während die Bayern durch die Dörfer getingelt sind. Leider hat sich das gedreht…”

PS: Vor dem Anpfiff des heutigen Derbys werden die Helden von 1966 auf den Rasen kommen. Es bleibt der einzige Auftritt in dieser Konstellation 2016.

Wer ist die größte Löwen-Legende? Diskutieren Sie mit!

Wer ist der größte Löwe aller Zeiten?

Umfrage endete am 20.04.2016 07:00 Uhr

Petar Radenkovic
22% (667)

Rudi Brunnenmeier
15% (435)

Werner Lorant
14% (407)

Karl-Heinz Wildmoser
10% (312)

Thomas Häßler
6% (188)

Thomas Miller
6% (165)

Peter Nowak
4% (125)

ein anderer
4% (123)

Benny Lauth
4% (119)

Peter Grosser
3% (88)

Adalbert Wetzel
3% (79)

Manni Wagner
2% (67)

Bernhard Winkler
2% (63)

Max Merkel
2% (56)

Daniel Bierofka
2% (55)

Fredi Heiß
1% (38)

Hans Rebele
0% (10)

Bernd Patzke
0% (3)

Teilnehmer: 3000