VON OLIVER GRISS UND PHILIPPE RUIZ (FOTO)

Geht`s nach Peter Cassalette, dann heißt der Löwen-Trainer auch in der neuen Saison Benno Möhlmann - egal ob Zweite oder Dritte Liga. “Der Benno hat das erfüllt, was wir von ihm erwartet haben. Möhlmann ist der richtige Trainer für uns - wir wollen mit ihm auch in die nächste Saison gehen. Selbst in der Dritten Liga wäre er mein Favorit. Wir brauchen auch auf der Trainerbank endlich Kontinuität”, erklärte der Löwen-Boss am Sonntag gegenüber dieblaue24.

Am Montag hat das 61-jährige Trainer-Urgestein (Vertrag bis zum 30. Juni) nun erstmals selbst Stellung zu seiner eigenen Zukunftsplanung genommen. “Ich würde gerne noch ein paar Wochen warten. Im Moment macht es keinen Sinn, darüber zu reden. Sonst müsste man alle Eventualitäten einbauen”, sagte Möhlmann am Montagnachmittag an der Grünwalder Straße: “Es ist so angedacht, dass wir erst reden, wenn wir unsere gemeinsamen Ziele erreicht haben. Ich möchte erst meine Aufgabe erfüllen.”

Grundsätzlich könne sich Möhlmann aber auch vorstellen, in der Dritten Liga zu arbeiten - mit einem kleinen Einwand: “Ich bin auch schon von der Bundesliga in die Dritte Liga gegangen. Aber es muss einfach passen. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die glauben, dass ein Trainer, der mit der Mannschaft absteigt, die Aufgabe wieder gutmachen muss.”

Soll Möhlmann Löwen-Trainer bleiben? Diskutieren Sie mit!

Soll Benno Möhlmann über die Saison hinaus Löwen-Trainer bleiben?

Umfrage endete am 21.03.2016 08:00 Uhr

Ja, klar: Egal, was passiert...
66% (1410)

Nur, wenn wir Zweitligist bleiben...
28% (597)

Nein!
6% (122)

Teilnehmer: 2129