VON OLIVER GRISS

Die Fußball-Welt staunt über den irren Elfmeter-Trick der beiden Barca-Stars Lionel Messi und Luis Suarez beim 6:1 gegen Celta Vigo. Messi täuscht an, legt dann den Ball nach rechts rüber, Suarez kommt herangestürmt und versenkt zum 4:1. Die “BILD” schreibt: “Die Fußball-Welt reibt sich die Augen! Mit einem neuen Genie-Streich hat Weltfußballer Messi wieder die Fans verzaubert.”
Moment! Am 2. September 1964, also vor 52 Jahren (!), gabs diese Kuriosum schon einmal - und zwar beim TSV 1860. Im Europapokal-Spiel bei Union Luxemburg führt 1860 mit 2:0 - und dann gibts einen Handelfmeter. “Ich tippe den Ball an, Rudi Brunnenmeier kommt von hinten und haut den Ball zum 3:0 rein”, erzählte der heute 76-jährige Grosser am Montagnachmittag gegenüber dieblaue24 und begründet die ungewohnte Ausführung dieses Elfers: “Wir wollten einfach mal was ausprobieren. Ich habe mich nach dem Spiel aber entschuldigt. Eigentlich ist das ja Blödsinn…”

Dass Messi den Elfer-Trick 52 Jahre später nachmacht, darüber kann Grosser nur schmunzeln: “Messi hat wohl mal im Archiv nachgeschaut, wie man so etwas macht.” Die Löwen gewannen dieses Auswärtsspiel übrigens mit 4:0 und standen später im Europacup-Finale gegen West Ham, das 0:2 verloren ging.