VON OLIVER GRISS

Bis zu 25.000 Fans aus Dresden können in Fröttmaning anreisen: Die Löwen können im eigenen Stadion ein Auswärtsspiel improvisieren

Vielleicht kommt es Reiner Maurer (51) ja ganz gelegen, dass heute ausgerechnet Dynamo Dresden in die Allianz Arena (Anpfiff 13.30 Uhr, Liveticker dieblaue24) kommt: Zum einen ist der Zweitliga-Aufsteiger ein dankbarer Gegner und nicht nur wegen der jüngsten 1:4-Schlappe gegen Eintracht Frankfurt total verunsichert, zum anderen bringt Dynamo bis zu 25.000 stimmgewaltige Fans (!) mit nach Fröttmaning. Es droht den Löwen also zumindest von der Stimmung her ein “Auswärtsspiel”.
Was auch ein Vorteil sein könnte: Die Löwen können im eigenen Stadion ein Auswärtsspiel improvisieren und mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel den Auswärtsfluch (5 Spiele, 4 Pleiten) ablegen. Angst vor der imposanten Kulisse an Dynamo-Fans hat Maurer nicht: “Das hat ihnen bislang ja auch nicht viel gebracht. Ich habe Dresden in Ingolstadt gesehen.” Das Spiel gewann der Gastgeber mit 4:2…
1860-Torwart Gabor Kiraly rät: “Wenn wir uns auf unser Spiel konzentrieren, keine weiten Bälle schlagen, sondern den Ball auf dem Boden lassen, sind wir nur ganz schwer zu schlagen.”