VON OLIVER GRISS UND PHILIPPE RUIZ

“Mich hat es geärgert, dass Rodri dauernd weggerutscht ist. Aber mit seinem Tor hat er es wieder gut gemacht.” Torsten Fröhling nach dem 1:1 gegen Aalen über Gold-Köpfchen Rodri.
Bildschirmfoto 2015-03-23 um 14.50.11Wie dieblaue24 erfuhr, hatte die fehlende Standhaftigkeit des spanischen Stürmers auch einen plausiblen Grund: Der 24-Jährige machte sein Tor nämlich nicht in den eigenen Kickstiefeln, sondern in den Fußballschuhen von 1860-Reservist Toni Annan. Als dieblaue24 den Trainer am Freitag darauf ansprach, sagte Fröhling: “Ich sag nix dazu, fragt Rodri selbst.”
Wir hakten am Samstag beim kleinen Spanier nach - seine verschmitzte Antwort: “Es war ein Mißverständnis. Ich habe zu Wolfi (Wolfgang Fendt, der 1860-Zeugwart) gesagt, er solle meine Schuhe in den Koffer packen. Am Ende waren in der Kiste nur meine Badeschlappen drin, meine Fußballschuhe aber an der Grünwalder Straße. Sie zu holen, dafür war am Freitag keine Zeit mehr. Und weil mir nur Kofis Schuhe gepasst haben, hab ich seine genommen. Sie haben mir ja Glück gebracht…”