VON OLIVER GRISS

Steht vor einem Wechsel: Timo Ochs. Foto: WAGNER Steht vor einem Wechsel: Timo Ochs. Foto: WAGNERDer Kiraly-Ersatz hat ein Angebot von Jahn Regensburg auf dem Tisch - oder wechselt der 31-Jährige ganz woanders hin?
Timo Ochs (31) dürfte die Aussagen von Sportchef Florian Hinterberger ("Wir werden Timo keine Steine in den Weg legen") mit Wohlwollen vernommen haben - der Rückflug aus Antalya aus dem Belek-Trainingslager war seine letzte Dienstreise. Denn wie dieblaue24 am Sonntag exklusiv berichtet hatte, will Zweitliga-Schlusslicht Jahn Regensburg den Torwart verpflichten. "Wir haben jetzt noch neun Tage", sagte Ochs gegenüber dieblaue24, "Warten wir mal ab. Ich habe schon mit Regensburg telefoniert, aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten." Seinen Vertrag hat Ochs heute aufgelöst.
Der nächste Schritt will schließlich gut überlegt sein - doch eines weiß Ochs schon: "Ich will endlich wieder spielen. Meine Situation bei 1860 hat sich nicht verbessert, auch wenn immer gesagt wurde, der Zweikampf mit Gabor ist ein knappes Duell. "  Und Anstalten, dass der Verein mit Ochs verlängern will, gibt es auch nicht. Im Gegenteil: dieblaue24 erfuhr, dass der Verein Vitus Eicher noch stärker aufbauen will.  Sogar Ex-Trainer Reiner Maurer hatte im vergangenen Sommer bereits mit dem Gedanken gespielt, Eigengewächs Eicher als Nummer 1 ins Tor zu stellen - doch am Ende entschied sich Maurer für die geräuschlose Lösung mit Kiraly.
Sollte Kiraly nicht verlängert werden, wäre Eicher schon reif für die Nummer 1? Diskutieren Sie mit!