Besprechung nach dem Training: Alex Schmidt, Florian Hinterberger und Dieter Schneider. Foto: GRISS Besprechung nach dem Training: Alex Schmidt, Florian Hinterberger und Dieter Schneider. Foto: GRISS"Wir dürfen das nicht auf die leichte Schulter nehmen"
AUS BELEK BERICHTET OLIVER GRISS
Vielleicht bringt Robert Schäfer endlich etwas Licht ins Dunkel, wann Sven-Göran Eriksson seinen ersten Tag bei 1860 hat. Der 1860-Geschäftsführer wird am Freitagmorgen in der Türkei einfliegen, um bis zum Ende im Trainingslager in Belek zu bleiben. Immerhin: Schäfer soll inzwischen mit Sven-Göran Eriksson Kontakt gehabt haben. Auf ein offizielles Statement lässt der Verein allerdings aber warten.
Sorgen anderer Art hat Trainer Alexander Schmidt: Er muss die Trainingseinheiten ohne Moritz Stoppelkamp bestreiten - auch heute fehlte sein Mittelfeldspieler. Der Ex-Hannoveraner klagt seit Tagen über Achillessehnen-Beshwerden - gut möglich, dass er beim Test gegen Dynamo Dresden (Samstag) passen muss. "Wir dürfen das nicht unterschätzen und auf die leichte Schulter nehmen", sagt der Trainer.
Und weil 1860 einige angeschlagene Spieler hat und zudem die letzten Tage viel trainiert wurde, spendiert Schmidt der Mannschaft heute einen freien Nachmittag.
Was halten Sie vom Sensations-Deal mit Eriksson? Diskutieren Sie mit!