VON OLIVER GRISS

Der Hauptplatz an der Grünwalder Straße: Nicht bespielbar. Foto: GRISS Der Hauptplatz an der Gruenwalder Strasse: Nicht bespielbar. Foto: GRISSViele ungelöste Probleme an der Grünwalder Straße: Auftakt ohne neue Spieler? - Start am Sonntag um 15 Uhr - Löwen-Stüberl ist für Ismaik-Besuch vorbereitet
Morgen steigt der Löwe um 15 Uhr als eines der letzten Zweitliga-Team in die Winter-Vorbereitung ein - doch die Bedingungen könnten rund um den TSV 1860 freundlicher sein. Und das hat mehrere Gründe: Zum einen ist der Verein vom Dauer-Streit mit Hasan Ismaik abgelenkt, zum anderen geht der Klub mit unverändertem Kader und vielen ungelösten Problemen ins Jahr 2013: Was passiert mit Stürmer-Flop Ismael Blanco? Ist überhaupt Geld für eine Verstärkung vorhanden? Angeblich sind die Löwen an Freiburgs Edel-Reservist Erik Jendrisek her. Dessen letztes Bundesliga-Tor resuliert allerdings vom 24. September 2011 - erzielt beim 2:4 gegen Schalke 04. 
Doch die Frage, die zunächst die Verantwortlichen bewegen wird: Wo können die Löwen am Sonntag überhaupt trainieren? Der Hauptplatz stand am Samstagnachmittag unter Wasser, vermutlich muss Trainer Alexander Schmidt aufgrund der starken Regenfälle sogar auf den Kunstrasenplatz ausweichen.
Das Löwen-Stüberl ist übrigens nach den zähen Küchen-Umbauarbeiten seit Weihnachten nur teilweise funktional: "Wir werden aber am Sonntag zum Trainingsauftakt grillen", verspricht Wirtin Christl Estermann: "und wenn Hasan Ismaik am Montag bei uns vorbeischaut, werden wir schon ein Plätzchen für ihn finden."
Wäre Freiburgs Erik Jendrisek eine Verstärkung für 1860? Diskutieren Sie mit!