VON OLIVER GRISS UND IMAGO (FOTO)

Zwei Tage vor dem Pokal-Schlager gegen Bundesliga-Absteiger Schalke 04 steigt in der Zenith-Halle die Jahreshauptversammlung des TSV 1860 (24. Oktober, 10 Uhr) - es kommt dabei u.a. zur Neuwahl des Verwaltungsrates, der am Ende des Tages faktisch den Präsidenten castet und zum einzigen Kandidaten bestellt. “Gewählt” wird dann Mister X von der MV - oder er wird abgelehnt.

Überraschungen sind auf dieser Veranstaltung nicht zu erwarten, denn die vermeintliche Opposition hat sich vor Jahren aus bekannten Gründen zurückgezogen…

Der Hauptverein hat die 3G+-Regelung der KGaA für die Heimspiele des TSV 1860 1:1 übernommen - heißt: Nur als Geimpfter oder Genesener bekommt man zur MV Zugang - oder: Mit einem kostenintensiven PCR-Test (Preis 70 bis 130 Euro).

Gehen Sie zur Mitgliederversammlung des TSV 1860?

Umfrage endet am 27.10.2021 06:00 Uhr

Die Löwen schreiben dazu: “Unter Abwägung aller gegenseitigen Interessen haben wir uns für die Anwendung der 3G-plus Regel als Voraussetzung für eine Teilnahme an der Veranstaltung entschlossen. Dies bedeutet, dass neben Geimpften bzw. Genesenen auch solche Personen zugelassen werden, welche einen gültigen PCR-Test bei der Eingangskontrolle vorlegen können. Der PCR Test darf dabei nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen. Als genesen gilt, wer vor mindestens 28 Tagen und höchstens einem halben Jahr positiv auf das Coronavirus getestet wurde und das nachweisen kann. Als geimpft gilt, bei wem seit der abschließenden Impfung mehr als 14 Tage vergangen sind (nachzuweisen durch ein digitales Impfzertifikat oder dem Impfpass aus Papier). Die abschließende Impfung ist in der Regel die Gabe der zweiten Dosis, der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal gespritzt.” Die Maskenpflicht gilt im Saal nicht.

Eine Online-Abstimmung ist nicht möglich. In der FAQ schreiben der TSV dazu: “Das Stimmrecht darf nur persönlich ausgeübt werden.”

Laut Vereinsangaben rechnen die Verantwortlichen mit einer Versammlungsdauer von über sieben (!) Stunden.