VON OLIVER GRISS


Schmidt-Elf gibt nach vier Pleiten in Folge Lebenszeichen in der Regionalliga Bayern - Daniel Jais erzielt den Ausgleich
Die U21 des TSV 1860 hat ihren Abwärtstrend in der Regionalliga Bayern gestoppt und beim 1:1 gegen Greuther Fürth II nach zuvor vier Pleiten in Folge zumindest wieder einen Punkt geholt. Das Tor für die Löwen-Bubis erzielte vor 200 Zuschauern in Ismaning Daniel Jais kurz nach der Pause. Trainer Alex Schmidt war hinterher zufrieden: "Es war wichtig, dass wir überhaupt einen Punkt geholt haben. Meine Mannschaft hat sich vehement gegen die Niederlage gewehrt. Speziell in der 2. Halbzeit hat sie gute Ansätze gezeigt und befreiter aufgespielt als zuletzt. Andy Geipl brachte nach seiner Einwechslung nochmals Schwung in unser Spiel. Wir müssen uns weiter verbessern und schauen, dass wir jetzt am Mittwoch in Aschaffenburg etwas holen."
Hat sich die U21 jetzt gefangen? Diskutieren Sie mit!