VON OLIVER GRISS


Sturm-Talent Markus Ziereis bleibt trotz Jahn-Interesse bei den Löwen - Royer wechselt zu St. Pauli
Die Eckdaten für die Sommer-Vorbereitung stehen beim TSV 1860 - doch eine schlagkräftige Aufstiegsmannschaft hat der Meister von 1966 nach den hochkarätigen Abgängen (u.a. Volland, Aigner, Rukavina) noch nicht. Bis auf Grzegorz Wojtkowiak (28) von Lech Posen kann Florian Hinterberger keinen Neuzugang vermelden.  
Wo bleiben die neuen Stars? Zuletzt hat sich der Österreicher Daniel Royer, der angeblich auch auf der geheimen Liste des TSV 1860 gestanden haben soll, für den St. Pauli entschieden. Hannover 96 leiht den Mittelfeldspieler für eine Saison aus.
Klarheit soll bis zum Wochenende auch bei den Wackel-Kandidaten Benjamin Schwarz und Bobby Wood (beide langzeitverletzt) herrschen. "Ich will das nicht alleine entscheiden", sagt Sportchef Hinterberger. Möglicherweise bekommen beide ein Gnadenbrot: Wood ist wegen 1860 mit 14 Jahren nach Deutschland ausgewandert, derzeit ist der Stürmer wegen Meniskusproblemen außer Gefecht.
Auf eine weitere Zusammenarbeit hat man sich nach dieblaue24-Informationen unterdessen mit Sturm-Talent Markus Ziereis. Der Oberpfälzer, der auch auf der Liste von Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg stand, hat seinen Vertrag an der Grünwalder Straße verlängert. Laut Hinterberger soll Ziereis vorerst in der neuen U21 des TSV 1860 aufgebaut werden.
Während der Verein fieberhaft im In- und Ausland Verstärkungen sucht, hat sich Djordje Rakic am Mittwoch aus München verabschiedet. Zuvor war der Serbe noch mit der Mannschaft auf Mallorca. "Das war ein toller Abschluss", sagte er. Mittlerweile ist der Angreifer in Belgrad. Vorher hat er sich mit einer Video-Botschaft von seinen Fans verabschiedet.
Wen könnte 1860 holen? Diskutieren Sie mit!