VON OLIVER GRISS


Der Serbe konnte am Donnerstag nicht trainieren
Neue Sorgen für Reiner Maurer: Der Einsatz von Djordje Rakic für den Zweitliga-Schlager gegen Greuther Fürth (Samstag, 13 Uhr, dieblaue24-Liveticker) ist mehr als fraglich - das verkündete der 1860-Offensivmann auf seiner Facebook-Seite. Er schrieb: "Ich konnte heute nach der Ankunft an der Grünwalder Straße nicht am Training teilnehmen, weil ich ein dickes Knie habe. Das dauert. Es ist deshalb ungewiss, ob ich gegen Fürth spielen kann."  Rakic hatte beim 0:0 in Aue einen Schlag auf sein linkes Knie bekommen.