VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)

Saarbrücken, Offenbach oder Waldhof - dem TSV 1860 droht in der Aufstiegsrelegation (24. und 27. Mai) die volle Ladung. Auch die Bundesliga-Reserve des SC Freiburg hat noch Außenseiterchancen, um sich für die Relegation zu qualifizieren. “Egal gegen wen es geht, das wird eine richtig harte Nuss. In der Regionalliga Südwest stehen lauter Traditionsvereine vorne”, erklärte Trainer Daniel Bierofka am Samstag unmittelbar nach dem 3:1-Sieg in Schweinfurt: “Aber zuerst müssen wir Meister werden…”

Ein Vorteil für die Blauen: Das Rückspiel steigt im ausverkauften Stadion auf Giesings Höhen. Bierofka: “In solchen K.o.-Spielen ist es wichtig, dass du das erste Spiel ausgeglichen gestaltest und wenn du zu Hause den Sack zumachen könntest, ist das ein Riesenvorteil.”

Es geht in der Aufstiegsrelegation gegen den Südwesten: Welchen Gegner wünschen Sie sich?

Umfrage endet am 21.04.2018 17:00 Uhr

Interessant: Kickers Offenbach war schon mehrmals der Gegner in der Aufstiegsrunde zur Zweiten Liga, zuletzt in der Saison 1992/1993. Zweimal trennte man sich mit 1:1 - der Löwe stieg am Ende mit Trainer Werner Lorant aber auf.