VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Vor der Auslosung der Aufstiegsspiele zur Dritten Liga (heute gegen 14.50 Uhr live im MDR) gibt es beim TSV 1860 kein Wunschlos. Zumindest sagt Trainer Daniel Bierofka über die möglichen Gegner: “Es ist schwer einzuschätzen, ob Cottbus am stärksten ist. Der 1. FC Saarbrücken marschiert in der Regionalliga Südwest auch durch. Wenn es Offenbach oder Mannheim werden sollte: Das werden auch zwei brutale Spiele. Es gibt auch kein Wunschlos, weil wir genau wissen, was auf uns zukommt.” Der leichteste Los wäre vermutlich der derzeitige Tabellendritte Weiche Flensburg aus dem Norden.

Die Auslosung naht: Welchen möglichen Gegner wünschen Sie sich in der Aufstiegsrelegation für 1860?

Umfrage endete am 17.04.2018 07:00 Uhr

Weiche Flensburg
33% (1614)

Hamburger SV II
15% (751)

Kickers Offenbach
10% (494)

Waldhof Mannheim
9% (439)

Viktoria Köln
9% (432)

KFC Uerdingen
7% (364)

Energie Cottbus
6% (316)

1. FC Saarbrücken
5% (261)

Wolfsburg II
4% (216)

Teilnehmer: 4887

Die Löwen nehmen die möglichen Gegner seit Monaten genau unter die Lupe, um nicht unvorbereitet in die Relegation zu gehen. Gegen wen muss der TSV 1860 - vorausgesetzt man wird Bayern-Meister - am 24. und 27. Mai in den beiden K.o.-Spielen antreten?

Bei Energie Cottbus (nur eine Niederlage in 25 Spielen) macht man sich bereits über die Löwen Gedanken. Mittelfeldspieler Maximilian Zimmer, der in 20 Spielen 6 Tore erzielt und 14 Treffer vorbereitet hat, wird in der “Lausitzer Rundschau” deutlich: “Ich würde gern gegen 1860 spielen. Ich freue mich sowieso auf die Relegationsspiele, da wird es sowieso hier brennen. Da müssen wir abliefern, egal gegen wen.”