VON OLIVER GRISS UND ALEX GRIMM (BONGARTS/GETTY IMAGES)

Dass die Löwen sich in den letzten Jahren bei ihrer Personalpolitik immer wieder selbst ein Bein gestellt haben, ist hinlänglich bekannt. Ein gutes Beispiel: Der gescheiterte Transfer von Sandro Wagner zum TSV 1860.

Zwischen 2014 und 2016 machte sich Necat Aygün zweimal für den damals wechselwilligen Wagner stark: Einmal als Scout, einmal als Sportdirektor - doch beide Male konnte er weder den damaligen Sportchef Gerhard Poschner noch den späteren Geschäftsführer Noor Basha samt Chefscout Carlos Leal von dieser Personalie überzeugen. Stattdessen wurde dann letztlich Glücklos-Stürmer Stefan Mugosa verpflichtet - Wagner, der seinerzeit heiß auf einen Neustart beim TSV 1860 war, wechselte ablösefrei nach Darmstadt. Von dort ging es für Wagner steil nach oben. Bis in die Nationalmannschaft und zum FC Bayern. Jetzt ist der Stürmer mit dem Rekordmeister im Trainingslager in Katar - und die Löwen in der Regionalliga Bayern.

PS: 13 (!) Millionen Euro Ablöse kassierte Hoffenheim vor ein paar Wochen für Wagner.

Soll Benny Lauth Sportlicher Leiter bei 1860 werden?

Umfrage endete am 14.01.2018 14:00 Uhr

Ja! Die Konstellation mit Bierofka hätte was! Mehr Identifikation geht nicht!
74% (2498)

Nein! Lauth hat keine Erfahrung!
19% (636)

Das sollen lieber andere entscheiden!
8% (259)

Teilnehmer: 3393