VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)

Dass die Löwen den Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern gemeistert haben, ist ganz eng mit Daniel Bierofka verbunden. Der 38-jährige Ur-Löwe hat die große Gabe, mit einem der verrücktesten Klubs im deutschen Fußball nicht nur umgehen, sondern auch arbeiten zu können. Identifikationsfigur Bierofka hält den Laden an der Grünwalder Straße zusammen.

Diese Fähigkeit ist nicht hoch genug zu bewerten, deswegen wundert es nicht, dass die Leser von dieblaue24 in einer Umfrage in Bierofka den “Löwen-Kopf des Sommers 2017” sehen. 66 Prozent der Leser (bislang nahmen mehr als 1500 Fans teil) gaben Bierofka ihre Stimme. Derzeit führt der Ex-Nationalspieler das Ranking vor Interims-Geschäftsführer Markus Fauser an, der immerhin auf 11 Prozent der Stimmen kommt.

Und wo steht der neue Ober-Löwe Robert Reisinger? Mit nur zwei Prozent im hinteren Mittelfeld. Aber das wundert nicht: Seit seiner Wahl im Juli ist der ehemalige Fußball-Abteilungsleiter kaum mehr in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten. Beim Toto-Pokal-Sieg gegen Unterföhring fehlte Reisinger genauso wie beim Treffen der Aufstiegshelden von 1977 im “Stadion an der Schleißheimer Straße”.

Wer ist der Löwen-Kopf des Sommers 2017?

Umfrage endete am 21.09.2017 16:00 Uhr

Daniel Bierofka
67%

Markus Fauser
11%

Hasan Ismaik
6%

Timo Gebhart
4%

Ulla Hoppen
4%

Gerhard Mey
3%

Robert Reisinger
2%

Sascha Mölders
1%

Roman Beer
1%

Markus Drees
1%

Hans Sitzberger/Heinz Schmidt
1%