VON OLIVER GRISS, MICHAEL SAILER UND ULI WAGNER (FOTO)

Was für eine Erleichterung in Reihen des TSV 1860: Mit dem 1:0-Zittersieg am Samstagnachmittag über Arminia Bielefeld hat die Runjaic-Elf nach dem 0:1 vor einer Woche in Fürth einen Fehlstart in die neue Zweitliga-Saison verhindert. Das Tor des Tages war Rückkehrer Stefan Aigner vorbehalten, der mit einer Energieleistung in der 67. Minute den entscheidenden Treffer vor 24.800 Besuchern in der Allianz Arena erzielte. Die Löwen sind damit neuer Tabellen-Achter - ein Gefühl, das die Sechziger lange nicht gehabt haben…

So brüllte der Löwe (4-1-4-1): Zimmermann - Stojkovic (60. Perdedaj), Degenek, Mauersberger, Wittek (83. Bülow) - Adlung - Aigner (79. Mölders), Matmour, Liendl, Claasen - Olic. Bank: Ortega, Uduokhai, Andrade, Mugosa.

dieblaue24 meint: Drei Punkte! Mund abwischen! Weiterarbeiten!

DIE TICKER-NACHLESE AUS DER ARENA:

17.20: Das war`s: 1860 hat sich zu den ersten drei Punkten gezittert - dass ausgerechnet Stefan Aigner das Tor des Tages erzielte, ist schon eine besondere Geschichte.

17.17: Was für ein Geduldsspiel für die Blauen. Man hat schon höherklassigen Fußball gesehen, aber trotzdem sind die Löwen auf dem richtigen Weg.

17.14: Passiert da noch was? Die Fans feiern schon.

17.12: Die Löwenfans und Trainer Runjaic jubeln schon, aber Schiedsrichter Jablonski pfeift sie zurück: Nach einem Schuss von Olic landet der Ball bei Matmour, der den Ball lässig in die Maschen drischt, der Schiedsrichter entschied aber auf Abseits. Schade, schade.

17.11: Große Chance für Bielfefeld: Starke Drehung von Holota im Strafraum, sein Schuss kann Zimmermann aber parieren.

17.07: Letzter Wechsel beim TSV: Kai Bülow kommt für Maxi Wittek ins Spiel.

17.06: Jetzt geht Aigner aus der Partie, für ihn kommt Sascha Mölders in die Partie. Es gibt Standing Ovations für den Rückkehrer, sein Geistesblitz brachte 1860 den so wichtigen Führungstreffer.

17.05: Perdedaj marschiert ambitioniert nach vorne, verhakt sich aber ein wenig. Dank eines schnell improvisierten Zidane-Tricks holt er aber gerade noch einen Freistoß raus.

17.04: Sascha Mölders macht sich für seine Einwechslung bereit. Ein dringend nötiger Wechsel, offensiv geht auch nach der Führung nicht viel zusammen.

17.00: Was wir noch erwähnen müssen: Fanol Perdedaj fügt sich auf rechts gut ein. Der “kleine Giftige”, wie er sich selbst nennt, hat sogar offensiv schon für ein Ausrufezeichen gesorgt: Sein Fernschuss war technisch stark, aber keine wirkliche Gefahr für Hesl.

16.58: Dass es eine schwere Geburt werden würde, war klar, aber dass Sechzig so lange gebraucht hat, um zwingend nach vorne zu kommen, hätten wir nicht erwartet. Jetztt muss die Mannschaft die Euphorie nach dem Treffer von Aigner unbedingt mitnehmen.

16.56: Die Fans huldigen ihr Idol: Ein langgezogenes “Stefan Aigner!” hallt durch die Arena. Die Stimmung ist jetzt überragend.

16.54: Was für ein Comeback für Stefan Aigner! Der Rechtsaußen macht den Treffer, wie man ihn von früher kennt: Verbissen erkämpft er sich auf rechts den Ball, zieht energisch Richtung Tor und legt den Ball gewitzt am Bielefelder Keeper vorbei.

16.53: TOOOOOR FÜR SECHZIG! STEFAN AIGNER!

16.49: Es ist ein nervenzerrendes Geduldspiel. Beide Teams tasten sich immer weiter ab, bis einer den entscheidenden Fehler macht. Wer derjenige sein könnte? Bielefeld ist die abgezocktere Mannschaft, daher liegt ihnen das Spiel aktuell deutlich besser als 1860.

16.48: Die Mannschaft von Kosta Runjaic macht einen schläfrigen Eindruck. Gerade geht Maxi Wittek zu spät in den Zweikampf und holt sich die gelbe Karte ab. Wieder eine gute Position für die Arminia.

16.47: Perdedaj ist jetzt für Stojkovic in der Partie und rückt sofort auf die Rechtsverteidiger-Position.

16.46: Stojkovic liegt erneut am Boden. Das sieht nicht gut aus bei ihm. Fanol Perdedaj steht für eine Einwechslung bereit.

Die Ultras boykottierten das erste Heimspiel: Wie fanden Sie die Stimmung heute?

Umfrage endete am 28.08.2016 16:00 Uhr

Eher mau.
44% (1158)

Mittelprächtig.
40% (1065)

Genial.
16% (433)

Teilnehmer: 2656



16.43: Technische Unzulänglichkeit bei Stefan Aigner. Wo bleibt der nächste vernünftige Angriff des TSV?

16.41: Der Freistoß birgt keine Gefahr für den Kasten von Jan Zimmermann.

16.40: Stojkovic holt sich nach einem zu harten Tackling an der Strafraumgrenze die dritte gelbe Karte der Partie ab. Gute Freistoßposition für die Ostwestfalen.

16.40: Runjaic schlendert grübelnd an der Seitenlinie entlang. Zufrieden schaut er nicht aus.

16:38: Offizielle Zuschauerzahl: 24.800! Tausend mehr als im ersten Heimspiel der letzten Saison. Sind das die Aigner und Olic-Fans?

16.37: Erster Torschuss für Sechzig: Karim Matmour zieht vor dem Strafraum ab, der Ball geht aber rechts am Kasten von Bielefeld-Keeper Wolfgang Hesl vorbei.

16.36: Wenn wir Runjaic etwas zuflüstern dürften, würden wir ihm zwei Wechsel empfehlen: Andrade für den insgesamt blassen Claasen und Mölders für Olic.

16.33: Die Aufstellung ist unverändert - wir hätten uns durchaus neue Impulse von der Bank gewünscht.

16.31: Die zweite Halbzeit startet, die Löwen spielen auf die Nordkurve zu.

16.28: In der Arena herrscht heute insgesamt eine positive Stimmung, auch wenn es phasenweise ungewohnt still ist. Aber klar: Die Ultras fehlen selbstverständlich.

16.20: Stefan Schneider präsentiert in der Halbzeit unser neues Saisonheft “Sechzig Total”. Wer unser Magazin noch heute haben will, kann es übrigens auch in den Arena-Fanshops kaufen. Denn, wie Stefan Schneider sagt: “Das ist ein Ding, das man haben muss.” Vielen Dank für das Lob!

16.17: Unser Halbzeit-Fazit: Sechzig hat gut begonnen, auch wenn man kaum in Tornähe kam. Danach wurde Bielefeld stärker, am Ende der ersten Halbzeit schlich sich auf den Rängen langsam Unruhe ein. Claasen hatte ein paare gefällige Antritte, Liendl zeigte Licht und Schatten, Maxi Wittek agiert unauffällig und hat wenig zu tun auf seiner Seite. In der Verteidigung zeigt Milos Degenek ein, zwei Wackler, er ist ein Unsicherheitsfaktor. Wir meinen: Eine Einwechslung von Sascha Mölders wäre eine Option, um offensiv mehr Durchschlagskraft zu entwickeln.

16.16: Halbzeit in der Arena: 0:0!

16.13: Dennoch muss man sagen: Die Löwen sind vor dem Tor zu harmlos. Da muss nach dem Wechsel mehr kommen, will man dieses erstes Heimspiel gewinnen.

16.09: Stojkovic krümmt sich nach einem harten Einsteigen am Boden. Mittlerweile steht er aber wieder - zum Glück.

16.07: Adlung holt die sechste Ecke für 1860 raus. Jetzt muss es langsam mal einen Abschluss für die Löwen geben.

16.04: Und die nächste Karte für die Arminia: Michael Görlitz holt sich, abermals zu Recht, den gelben Karton ab.

16.03: Claasen zieht an, sein Gegenspieler Schütz weiß sich aber nur mit einem Foul zu helfen. Schütz sieht zu Recht die gelbe Karte.

16.02: Liendl schickt Claasen in die Tiefe, der scheitert aber knapp an der Ballannahme. Runjaic applaudiert dennoch - ein starker Steilpass von Liendl.

16.00: Nach einer halben Stunde lässt Sechzig immer mehr nach, die ersten Pfiffe kommen von den Rängen. Jetzt muss was nach vorne kommen.

15.59: Riesenchance für Bielefeld: Liendl verliert den Ball, Nöthe legt von links in die Mitte an Torwart Zimmermann vorbei, aber Holota kriegt den Ball nicht im Tor unter. Glück für 1860 - der Fehler des eben noch von uns gelobten Liendl hätte fast zum Rückstand geführt.

15:55: Kaiserslautern führt im Parallelspiel 1:0 in Würzburg. Nach der 0:4-Packung gegen Hannover scheinen sich die Pfälzer jetzt zu rehabilitieren.

15.53: Das Duo Aigner und Stojkovic erinnert ein wenig an die Zeiten, als Rukavina und Aigner die rechte Seite des TSV auf- und abmarschiert sind. Und das ist durchweg als Kompliment zu werten.

15.47: Die Mannschaft zeigt ein neues Gesicht. Runjaic hat seine Fehler aus dem Fürth-Spiel korrigiert, 1860 hat klares Übergewicht und spielt gefällig nach vorne. Jetzt muss nur noch die Offensiv-Reihe um Olic, Aigner und Claasen in Szene gesetzt werden.

15.46: Man muss schon sagen: Es ist teilweise gespenstisch still in der Arena. Die Ultras fehlen.

15.44: Klasse Einsatz von Olic. Er holt die nächste Ecke raus - eine Angelegenheit für Standard-Experte Liendl. Leider verpufft sie im Nichts.

15.43: Auffällig: Liendl agiert bei eigenem Ballbesitz teilweise als dritter Innenverteidiger - ein Modell, das im Fußball immer öfter praktiziert wird. Eine gute Idee von Kosta Runjaic: Mit seiner Übersicht kann Liendl aus der Tiefe das Spiel der Löwen aufziehen und geschickt verlagern.

15.41: Claasen vertändelt den Ball im Mittelfeld, aber wieder ist Liendl zur Stelle und fängt den Ball energisch ab. Michael Liendl auf der Sechs - das könnte die Lösung für die Zukunft sein.

15.38: Starke Aktion über rechts: Stojkovic spielt einen guten Doppelpass mit Aigner und flankt auf den links im Strafraum lauerenden Claasen, der den Ball in die Mitte zu Olic ablegt. Der Kroate bekommt dann einen Freistoß gegen sich gepfiffen. Dennoch: Die rechte Seite der Löwen mit Aigner und Stojkovic macht großen Spaß.

15.37: Liendl wird oft Lauffaulheit nachgesagt - das können wir bislang nicht bestätigen. Gerade hat er mit starkem Einsatz am eigenen Sechzehner den Bäll erkämpft und anschließend einen Freistoß rausgeholt. Weiter so, Michi!

15.35: Die Löwen erwischen einen besseren Start als in Fürth und sind bislang die dominante Mannschaft. Aigner holte schon zu einen seiner gefürchteten Sprints aus, sein Gegenspieler Schuppan konnte aber im letzten Moment klären.

15.32: Auch für Ivica Olic ist ein Wiedersehen: Er spielte lange Zeit für den FC Bayern in der Arena, jetzt läuft er als Mittelstürmer für die Blauen auf. Die Fans hoffen, dass er heute im Sturm mehr bewegen kann als zuletzt Stefan Mugosa in Fürth.

15.31: Wir sind heute gespannt auf Michael Liendl. Der Österreicher spielt auf der für ihn ungewohnten Sechser-Position, Daniel Adlung und Karim Matmour sortieren sich vor ihm auf der Doppel-Zehn ein.

15.30: 1860 spielt in der ersten Halbzeit auf die Südkurve zu, Bielefeld hat Anstoß. Auf geht’s, Löwen!

15.29: Die Spieler bilden vor dem Anpfiff einen Kreis, Stefan Aigner schwört seine Jungs auf das Spiel ein. Gleich geht’s los!

20194.jpg

15.28: Die Mannschaften laufen ein, die Atmosphäre in der Arena ist fantastisch. Tolles Wetter, ein ordentlich gefülltes Stadion - die Heimpremiere könnte deutlich schlechter sein.

15.26: Nach vier Jahren in Frankfurt kehrt Kapitän Stefan Aigner heute in sein Wohnzimmer in Fröttmaning zurück. Wir freuen uns auf sein Comeback in der Arena!

15.24: Die Stimmung in der Nordkurve ist trotz des Fernbleibens der Ultras positiv. In der Gegengerade hängt ein Plakat: “Happy Birthday, Hasan!”. Heute könnte ein durchweg harmonischer Tag in der Allianz Arena werden.

15.22: Vor 99 Tagen schaffte 1860 am 33. Spieltag der Vorsaison gegen Paderborn (1:0) den Klassenerhalt. Hoffentlich bleibt uns dieser Nervenkrimi diese Saison erspart.

15.16: Wir haben gerade aus der aktiven Fanszene erfahren, dass die Ultras das Spiel heute boykottieren wollen - das ist dann wohl auch der Grund, dass der untere Bereich der Nordkurve leer bleibt. Dennoch müssen wir sagen, dass in Fürth die Stimmung zeitweise ausgezeichnet war.

15.15: In 15 Minuten pfeift Schiedsrichter Sven Jablonski die Partie an. Er leitete schon in der Vorsaison das Heimspiel gegen Bielefeld (1:1), damals hinterließ er einen souveränen Eindruck.

15.09: Hannover führt jetzt 2:0 gegen Fürth. Torschütze: Der Ex-Löwe Sebastian Maier. Bereits sein zweiter Treffer in dieser Spielzeit.

15.06: Mit einem 2:0-Sieg können die Löwen sogar kurzzeitig auf Platz 6 klettern. Am Anfang der Saison hat das aber natürlich wenig Aussagekraft.

15.05: Die Arminia baut im Sturm auf das Duo Andreas Voglsammer und Fabian Klos. Vor allem der 28-Jährige Sturmtank Klos ist immer für einen Treffer gut, in der Vorsaison traf er im Hinspiel gegen 1860 zum 1:1-Endstand.

14.58: Der Vorstandsvorsitzende des neuen Trikotsponsors “Die Bayerische”, Martin Gräfer, sagt im Gespräch mit Stadionsprecher Stefan Schneider: “Wir erwarten uns ein kampfbetontes Spiel. Wenn wir heute gewinnen, ist das gut. Das ganze ist aber ein Marathon, wir wollen die nächsten drei Jahre mit den Löwen etwas bewegen. Wir wollen der Allianz zeigen, wo es langgeht.” Bis 2019 läuft der Vertrag mit dem Versicherungs-Unternehmen.

14.57: Bei der Videotafel über der Nordkurve hapert es ein wenig: Die Anzeige hat in der Mitte einen leichten Hänger. Da gibt’s Nachholbedarf in der Arena.

14.55: Bei der Arminia fällt Abräumer Manuel Prietl, der letzte Woche gegen den KSC (0:0) eine ordentliche Leistung zeigte, wegen Fersen-Beschwerden kurzfristig aus. Manuel Junglas rückt für ihn in die erste Elf.

14.50: Die Nordkurve ist ausverkauft - direkt hinter dem Tor hängen aber noch überhaupt keine Plakate, von den Löwen-Ultras ist weit und breit keine Spur zu sehen. Wir sind gespannt, wie sich die Nordkurve nach der Auflösung der Giasinga Buam und der CN heute präsentiert. Von einer neuen Ultra-Gruppe ist bislang noch nichts bekannt.

14.37: Jetzt haben wir Gewissheit: Die Löwen-Aufstellung ist die, die wir auch am Samstag prognostiziert hatten: Mit Adlung als Sechser - und mit Claasen (links) und Aigner (rechts) auf den Außenbahnen.

14.32: Nicht nur Kosta Runjaic und die Neuzugänge um Stefan Aigner feiern heute ihre Heimpremiere, auch der neue Löwen-Sponsor “Die Bayerische” schmückt heute zum ersten Mal den Löwen-Dress in der Allianz Arena. Das Logo macht sich jedenfalls gut auf dem schicken Trikot vom Hersteller Macron.



14.27: Die Zweite Liga ging heute schon um 13.30 los, der Löwen-Bezwinger Fürth liegt zur Halbzeit 0:1 hinten in Hannover. Damit würden die 96er ihre Tabellenführung untermauern. Für die Kleeblättler hingegen ist der Dreier gegen 1860 Gold wert, trotz einer Niederlage wäre man nach dem Spieltag noch im Tabellenmittelfeld.

14.20: Hasan Ismaik feiert heute übrigens seinen 39. Geburtstag, Peter Cassalette wurde gestern 63 Jahre alt. Auf Facebook postete der Investor: “Wir beide könnten uns nicht Schöneres als einen Heimsieg zum Geburtstag vorstellen.”

14:00: Letzte Saison kamen übrigens 23.800 Zuschauer zum ersten Heimspiel gegen den SC Freiburg (0:1). Diese Marke dürfte gegen Bielefeld immerhin übertroffen werden. Hätte Sechzig in Fürth gewonnen, wären es aber wohl über 40.000 geworden.

13.56: 1860 rechnet mit 25.000 bis 30.000 Zuschauern. Bei unserer Umfrage, ob die Löwenfans heute ins Stadion kommen, gaben 18 Prozent an, dass sie wegen der Niederlage in Fürth (0:1) nicht in die Allianz Arena kommen. 36 Prozent sind im Urlaub und können daher bei der Heimpremiere nicht dabei sein.

Heimstart gegen Bielefeld: Kommen Sie heute in die Arena?

Umfrage endete am 28.08.2016 08:00 Uhr

Ja, natürlich!
40% (461)

Ich würde gerne, bin aber leider im Urlaub!
39% (450)

Nein! Das 0:1in Fürth hat mich abgeturnt.
21% (245)

Teilnehmer: 1156



13.47: Während die Löwen ihr Heil in der Offensive suchen, setzt der heutige Gegner Arminia Bielefeld auf sein Defensivbollwerk. Beim Saisonauftakt gegen Karlsruhe (0:0) hat das bereits gut funktioniert, die Anhänger hätten aber gerne mehr Esprit im Angriffsspiel gesehen. Rechtsverteidiger Tom Schütz meinte dazu: “Natürlich hätten sich die Fans Offensivfußball gewünscht, aber so weit sind wir noch nicht. Wir würden auch gerne mehr Tore schießen.”

13.14: Kurios: Alle Arbeiter, die eine Jahresakkreditierung für die Allianz Arena besitzen, haben auf ihrer Legitimation nur das Logo des FC Bayern. Die Löwen? Einfach vergessen. Ein Grund mehr, endlich das neue Stadionprojekt in Riem anzugehen…

13.05: Servus aus der Allianz Arena: Wir sind schon da - und in freudiger Erwartung, wieviele Löwen-Fans heute tatsächlich das WM-Stadion von 2006 füllen werden.