VON OLIVER GRISS UND CATRIN MÜLLER (MIS-FOTO)

Erste Pleite für die Löwen in der Sommer-Vorbereitung 2016: Nach den guten Leistungen gegen den FC Basel (1:1) und Landesliga-Aufsteiger Pöllau (9:0) verlor die Runjaic-Elf am Donnerstagabend vor 1300 Zuschauern in Kirchschlag mit 0:2 gegen den österreichischen Traditionsklub Austria Wien. Die Sechziger, die noch bis Sonntag im Trainingslager in Bad Waltersdorf bleiben, liefen gegen den Vize-Meister meist dem Ball hinterher anstatt selbst für positive Akzente zu sorgen. Einzig Neuzugang Victor Andrade war an diesem Abend ein Lichtblick aus Löwen-Sicht. Für die Wiener war der Löwen-Test die Generalprobe vor dem Einstieg in die Euro League-Qualifikation.

So brüllte der Löwe: Eicher (46. Zimmermann)- Busch (46. Weeger), Degenek (46. Uduokhai), Rodnei (46. Mauersberger), Wittek (46. Yegenoglu) - Bülow (46. Sukalo), Aycicek (46. Liendl), Adlung (46. Neuhaus)- Matmour(46. Mölders), Mugosa (46. Karger), Andrade (46. Heinrich/70. Jakob).

dieblaue24 meint: Das war nix - aber aufgrund der bisherigen intensiven Einheiten im Trainingslager auch irgendwie nachvollziehbar.

DER LIVETICKER:

20.26: Endstand: 0:2! Naja.

20.24: Das war`s - die Austria erzielt das 2:0. Torschütze Kayode.

20.15: Das Niveau wird nicht besser auf beiden Seiten. Gerade hat es Sertan Yegenoglu geschafft, den Ball aufs Stadiondach zu knallen. Das gelingt nicht jedem:)

20.11: Noch eine Viertelstunde bleibt den Löwen, um das Ergebnis positiver zu gestalten. Aber man muss ganz deutlich sagen: Auch die Wiener Austria glänzt hier nicht. Ein österreichischer Zuschauer neben uns grantelt: “Das ist ein absoluter Schweinskick.”

20.03: Jetzt liegt der Ball im Netz - doch der Ausgleich zählt nicht. Liendl hatte den Ball aus 40 Metern in den Strafraum gezwirbelt, Mölders irritiert den Torwart. Der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits. Korrekt? Proteste gibte es auch nicht seitens des TSV. Wir können die Situation leider nicht rückverfolgen.

20.02: Der verdiente Spielstand wäre eigentlich ein 1:1- aber was nicht ist, kann ja noch werden.

20.00: Kapitän in der zweiten Hälfte ist übrigens Michael Liendl - ein Zuckerl für ihn, schließlich ist der Löwen-Spielmacher der Lokalmatador.

19.57: Auf dem Platz rührt sich leider wenig, auch wenn die Runjaic-Elf bemüht ist, den Ausgleich zu markieren.

19.53: Viele Löwen-Fans wundern sich vielleicht, dass 1860 heute so schwach auf der Brust ist - genau davor hatte uns Trainer Runjaic heute im Vorfeld gewarnt: “Die Mannschaft ist sehr müde.” Und das ist auch gut so, weil wirklich viel und hart trainiert wird.

19.52: Gerade hatte Nico Karger das 1:1 auf dem Fuß - doch er verstolpert frei vor dem Torwart. Das war nicht 1860-like.

19.50: Und noch eine Transfermeldung mit 1860-Relevanz: Dominik Stahl, der bei den Löwen keinen neuen Vertrag bekam, wechselt in die Regionalliga Bayern - zu Haching! Naja.

19.47: So, jetzt können wir wieder normal tickern. Mit ihrer neuformierten Mannschaft müssen die Löwen jetzt versuchen, zumindest den Ausgleich zu erzielen. Die Austria hat übrigens in der Pause nicht gewechselt.



19.45: Löwen-Fan Christian aus Bad Aibling war jetzt so freundlich, dass er für die dieblaue24-Leser seinen Hotspot im Vodafone-Netz aufmacht - und siehe da: 1a-Leistung. Vielen Dank für diese Hilfe. Die Telekom hat uns leider im Stich gelassen.

19.43: Der Ball rollt schon wieder: Die Löwen haben komplett ihre Spieler gewechselt. Im Tor steht jetzt Jan Zimmermann, im Sturmzentrum versucht sich Sascha Mölders. Beim 9:0 gegen die Amateure von Pöllau gelang ihm ein Doppelpack. Und heute?

19.30: Halbzeit: 0:1. Es kann nur besser werden.Leider begleiten uns weiterhin d Übertragungsprobleme.

19.27: Zwischenstand: 1860 liegt 0:1 zurück.

19.23: Die Löwen sind vor dem Tor zu unentschlossen: Nachdem Daniel Adlung den Ball aussichtsreich auf Victor Andrade rüberschiebt, schlenzt der Brasilianer Richtung rechtes Kreuzeck. Knapp vorbei. Applaus für diese eher seltene genußvolle Aktion im Löwen-Spiel.

19.20: Die Müdigkeit aus den harten Tagen des Trainingslagers in Bad Waltersdorf ist heute im Spiel der Löwen unübersehbar. Es geht kaum etwas Produktives zusammen. Jetzt heißt es, sich quälen zu können.

19.15: Okoties neuer Verein heißt übrigens Beijing Enterprise Group FC, Zweitligist aus China. Ist der Nationalspieler aus Österreich jetzt am Ziel seiner Träume?

19.11: Jetzt führt Austria mit 1:0: Larsen schließt zur Führung ab, nachdem die linke Abwehrseite der Löwen total offen war. Schade. Jetzt wird entscheidend sein, wie sich müde Löwen wehren können.

19.07: Immerhin können wir Euch mit einer neuen Info versorgen: Ex-Löwe Rubin Okotie, dessen Vertrag zum 30. Juni ausgelaufen ist, wechselt nach China. Das ist also die sportliche Verbesserung zu 1860. Glückwunsch!

19.05: Zwischenstand: 0:0!

19.04: Der Test findet aktuell auf Augenhöhe statt: Keine der beiden Mannschaften kann bislang entscheidende Impulse setzen.

18.56: Neun Minuten sind gespielt und wir notieren den ersten Abschluss: Neuzugang Andrade hat aus 22 Metern abgezogen - kein Problem für den Austria-Torwart.

18.54: Kosta Runjaic hatte die Reporter im Hotel noch gefragt, was sie sich vom Löwen-Test heute erwarten. Wir tippen auf ein friedliches 1:1.

18.52: Heute steht noch einmal Vitus Eicher im Löwen-Tor - doch große Chancen auf die Nummer 1 dürfte er nicht mehr haben. Dazu ist er einfach zu schwach im Umgang mit dem Ball.

18.50: Mittlerweile dürften rund 1300 Zuschauern dem internationalen Vergleich beiwohnen - eine stattliche Kulisse für so ein Testspiel auf dem Land.

18.48: Der Härtetest hat schon begonnen - und leider ist es so, wie vorhin schon erwähnt: Wir haben Probleme mit der Internet-Verbindung. Wir sind halt in einer Gegend, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Noch ist aber nichts passiert.

18.37: Wir warten auf den Anpfiff: Gerade wird noch der Rasen gewässert.

18.30: Und natürlich ist auch der neue Sportchef Thomas Eichin im Stadion - er hat gerade seinen Platz auf der Tribüne gefunden, so kann er von oben das Treiben auf dem Platz beobachten. Am Freitag reist er wieder aus dem Trainingslager in Bad Waltersdorf ab.

18.23: Rund 500 Besucher sind mittlerweile im Stadion in Kirchschlag, kein Wunder: Die Austria ist so etwas wie der Lokalmatador. Aber: Es dürften auch rund 100 Löwen-Fans vor Ort sein, allen voran die Allesfahrer um Fritz Fehling und Roman Wöll.

18.18: Nach seinem Fünferpack in Pöllau darf Stefan Mugosa heute von Beginn an ran - so leicht wie am Montag wird er es heute mit Sicherheit nicht haben.

18.11: Die Löwen sind schon auf dem Platz, wärmen sich auf.

17.53: Für Michael Liendl ist das Duell gegen die Austria übrigens ein Heimspiel: Er spielte jahrelang für den mehrmaligen österreichischen Meister. Wie es für ihn bei 1860 weitergeht, ist offen. Vor allem auch deswegen, weil auch er noch nicht weiß, wieviele Neuverpflichtungen noch zum Münchner Kultklub wechseln.

17.48: Kapitän der Löwen ist übrigens heute Kai Bülow, der Retter aus dem irren Relegationskrimi gegen Holstein Kiel.

17.39: Die Mannschaft ist schon auf dem Platz. Der potentielle Neuzugang Adel Taarabt von Benfica Lissabon ist noch nicht dabei, aber er soll heute unter den Zuschauern sein. Der ehemalige Nationalspieler wäre der bislang prominenteste Neuzugang im Unterhaus.

17.35: Willkommen aus der Buckligen Welt in Kirchschlag: Tatsächlich war die Anfahrt von Bad Waltersdorf zum Spielort relativ hügelig. Leider müssen wir Euch auch mitteilen,dass wir eine sehr schlechte Internet-Verbindung haben und es möglich sein kann, dass wir beim Tippen Schwierigkeiten bekommen.

15.54: Zuletzt hat sich die Wiener Austria in einem Testspiel übrigens mit 2:1 gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburg durchgesetzt. Für die Löwen ein Maßstab, um hinterher seine eigene Leistung zu bewerten?

15.41: In den serbischen Medien ist ein Gerücht aufgetaucht, das den TSV 1860 betrifft. Angeblich soll Rechtsverteidiger Filip Stojkovic (23) vom FK CUKARICKI ein Thema bei den Blauen sein. Er hat ein Länderspiel für Montenegro.



15.38: Morgen ab 19.15 Uhr steigt übrigens der traditioenelle Fanabend im Trainingslager in Bad Waltersdorf. Dazu laden Coach Kosta Runjaic und sein Team alle mitgereisten Sechzger ins Mannschaftshotel ein. Treffpunkt ist das Falkensteiner Therme & Golf Hotel (Buchgreithweg 351, 8271 Bad Waltersdorf).

15.36: Die Löwen sind in dieser Vorbereitungsphase noch unbesiegt: Nach dem respektablen 1:1 gegen den FC Basel gab es einen 9:0-Kantersieg gegen den österreichischen Landesliga-Aufsteiger TSV Pöllau. Und heute?

In welcher Zeitung informieren Sie sich am liebsten über 1860?

Umfrage endete am 01.08.2016 00:50 Uhr

TZ
55% (2660)

Abendzeitung
12% (573)

Süddeutsche Zeitung
9% (456)

BILD
9% (456)

Münchner Merkur
8% (387)

Kicker
6% (287)

Teilnehmer: 4819



14.30: Die Löwen werden heute auf jeden Fall die erste Hälfte des EM-Halbfinales zwischen Deutschland und Frankreich verpassen. Der Test gegen Austria Wien endet erst gegen 20.30 Uhr, danach muss die Mannschaft noch rund 45 Minuten Busfahrt nach Bad Waltersdorf zurücklegen. Runjaic: “Wir haben leider keine TV-Verbindung im Bus.”

14.04: Am Montag ist der Franzose Romuald Lacazette mit seinem Mittelfußbruch operiert worden. Er durfte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Runjaic: “Ich habe ihm eine SMS geschrieben. Ich weiß aber, dass Romuald mit den Spieler ständig in Kontakt ist. Im Moment kann ich ihm nicht helfen. Aber wenn er in die Reha einsteigt, werden wir ihn fördern und fordern.”



14.02: Der Löwen-Test gegen die Wiener findet ohne Taarabt sowie die angeschlagenen Ilie Sanchez und Daylon Claasen statt. Runjaic: “Daylon braucht noch ein bisschen, um ins Mannschaftstraining einzusteigen.” Der Südafrikaner hatte sich beim 2:0-Sieg in St. Pauli am Knie verletzt.

13.59: Löwen-Trainer Kosta Runjaic hat heute übrigens noch einmal betont, dass er “jedem Spieler eine faire Chance geben will”. Heißt: Rodnei und Michael Liendl, die bei Ex-Sportchef Oliver Kreuzer noch zum Verkauf freigegeben waren, können sich bei Runjaic wieder ins Rampenlicht spielen. Insbesondere der Brasilianer Rodnei zeigt sich im Trainingslager in Bad Waltersdorf von seiner besten Seite. Der 30-Jährige ist willig ohne Ende. Das imponiert auch Runjaic.

13.42: Austria-Trainer Thorsten Fink: “Unser Ziel ist es, schon möglichst viele Spieler über die volle Zeit spielen zu lassen. Einfach wird die Aufgabe für unsere Spieler nicht, da wir in dieser Woche noch mit der Intensität einer Vorbereitung trainieren. Erst ab nächster Woche passen wir das Training dem Spiel-Rhythmus an.“ Die Violetten seien gut in Form, der Test gegen die Münchner komme zum richtigen Zeitpunkt, heißt es auf der Klub-Homepage der Wiener. Fink: „Wir nehmen das Spiel ernst, wollen gewinnen. Dennoch messe ich auch Generalproben noch nicht die ganz große Bedeutung zu. Wir haben vor einem Jahr gegen Zürich verloren und sind daraufhin Herbstmeister geworden…“