Die Ticker-Nachlese aus Wiesbaden: Nur 0:0! Torwart Kretzschmar rettet die Löwen - auch Lang super!

  • VON OLIVER GRISS, ULI WAGNER UND IMAGO (Foto)
  • 31.07.2021 10:50
  • 489 Kommentare
SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

vs

1860 München

1860 München

Stritzeö
Gürleyen
Mockenhaupt
Taffertshofer
Fechner
Goppel
Kurt
Carstens (80. Prokop)
Rieble
Lankford (60. Wurtz)
Nilsson (80. Thiel)

Boss (ET)
Stanic
Lais
Jacobsen
Kempe
Farouk

Kretzschmar
Deichmann
Salger
Lang
Steinhart
Moll
Biankadi (82. Staude)
Tallig (46. Dressel)
Neudecker (46. Lex)
Bär (88. Goden)
Mölders

Szekely (ET)
Knöferl
Greilinger
Wicht
Mannhardt

b

“In Wiesbaden zu gewinnen, das ist der Jackpot.” Hatte Michael Köllner vor dem Duell gesagt. Hinterher sah er sich in seiner Aussage bestätigt: Die Hessen brachten die Löwen an den Rande einer Niederlage, aber: Der Punktgewinn beim 0:0 in Wiesbaden darf von 1860 wie ein Sieg gefeiert werden. Damit sind die Löwen mit vier Punkten aus zwei Spielen genau wie in der Vorsaison gestartet.

    • 15:51
    • Das war’s: 0:0! Glücklich! Egal, da fragt morgen keiner mehr nach.
    • 15:47
    • Und wieder rettet Kretzschmar gegen Thiel.
    • 15:44
    • Wechsel bei 1860: Goden für Bär.
    • 15:44
    • Symptomatisch für die Löwen heute: Sie spielen ihre Konter nicht sauber aus.
    • 15:42
    • Wir wären mit einem Remis hochzufrieden.
    • 15:41
    • Wer entscheidet das Spiel - oder gibts keinen Sieger?
    • 15:39
    • Dritter Wechsel bei 1860: Biankadi raus, Staude rein.
    • 15:39
    • 2712 Fans sind in der Brita-Arena!
    • 15:38
    • Auch Carstens geht raus, für ihn kommt Prokop.
    • 15:37
    • Wechsel beim Gastgeber: Nilsson raus, Thiel rein!
    • 15:34
    • Das Enttäuschende heute: Mit Niki Lang und Tom Kretzschmar sind die beiden Jüngsten die besten Löwen-Profis auf dem Platz. Die Alten können nicht die Glanzpunkte setzen.
    • 15:32
    • Moll kann zwar weiterspielen, aber ganz unrund läuft der Ex-Dresdner nicht. 71106.jpg
    • 15:29
    • Die Löwen können sich bislang bei Kretzschmar bedanken, dass es noch 0:0 steht. Nächste Woche im DFB-Pokal muss der junge Torwart mit großer Wahrscheinlichkeit wieder auf die Bank.
    • 15:27
    • Die nächste Großchance für Wiesbaden: Goppel taucht vor Kretzschmar auf, wieder gewinnt der junge Torwart das Duell.
    • 15:23
    • Der nächste Schussversuch - Biankadi. Ecke.
    • 15:22
    • Die Hereinnahme von Dressel und Lex hat das Spiel des TSV etwas stabilisiert.
    • 15:22
    • Aber: 1860 zwingt die Hausherren nun immerhin zu kleinen Fehlern.
    • 15:20
    • Die Fans singen: “Ohne Sechzig wäre hier gar nichts los.” Stimmt prinzipiell, auch wenn das auf dem Platz übertragen mit Sicherheit nicht stimmt. 1860 ist die unterlegene Mannschaft. Immer noch.
    • 15:18
    • Moll ist zurück auf dem Spielfeld. Warten wir ab.
    • 15:18
    • Quirin Moll wird seit Minuten behandelt. Kann er weitermachen? Es sieht nicht gut aus.
    • 15:17
    • Wechsel bei Wiesbaden: Lankford raus, Wurtz rein!
    • 15:15
    • Wir hätten nichts dagegen, wenn bald der Schlusspfiff ertönen würde. Mehr als ein Punkt ist heute nicht drin.
    • 15:15
    • Gelb für Stephan Salger - Trikotbremse!
    • 15:14
    • Prominenter Löwe im Stadion: Eishockey-Nationalspieler Korbi Holzer.
    • 15:13
    • Das ist zumindest ein Anfang.
    • 15:10
    • Getragen von den Fans hält 1860 jetzt besser dagegen.
    • 15:09
    • Die Party in der Brita-Arena bestimmen die Löwen-Fans. Würde die Mannschaft nur etwas davon aufsaugen…
    • 15:08
    • Der bisherige Auftritt der Löwen ist eines der schwächeren Spiele unter Trainer Michael Köllner - aber wir hatten es vor dem Spiel geschrieben: Für 1860 ist Wiesbaden ein kleiner Angstgegner.
    • 15:06
    • Wird das noch was?
    • 15:06
    • Und jetzt doch mal wieder eine Chance für 1860: Lex legt zurück auf Mölders, der versucht zu schlenzen - drüber!
    • 15:05
    • Wir hatten das ja schon in der Vorbereitung thematisiert: Was ist mit Richard Neudecker los?
    • 15:04
    • Wie verändert sich die Spielweise der Löwen mit den zwei Wechseln?
    • 15:02
    • Weiter geht’s!
    • 15:02
    • Wir können die Wechsel nachvollziehen, auch wenn es noch andere Kandidaten gegeben hätte, die die Dusche zur Pause verdient gehabt hätten.
    • 15:00
    • Der Löwe wechselt zweimal: Lex und Dressel kommen für Tallig und Neudecker.
    • 14:58
    • Die Halbzeitstände in der Dritten Liga: Wiesbaden - 1860 0:0, Meppen - Lautern 1:0, Köln - Zwickau 0:0, Dortmund 2 - Waldhof 1:0, Saarbrücken -Osnabrück 1:2, Magdeburg - Freiburg 2 0:0.
    • 14:54
    • Oder wechselt Köllner zweimal? Dressel und Lex machen sich bereit - wer muss raus? Neudecker und Tallig?
    • 14:52
    • Angeblich soll Stefan Lex mit dem Seitenwechsel kommen - wir sind gespannt, was sich Trainer Köllner davon verspricht.
    • 14:49
    • Wir würden in der Halbzeit zumindest einen Wechsel vornehmen - Dressel für Tallig. Wir sind gespannt, wie Michael Köllner entscheidet.
    • 14:47
    • Wir bräuchten uns nicht zu beschweren, wenn es 3:0 oder 4:0 für Wiesbaden stehen würde. Ein inakzeptabler Auftritt unserer Löwen!
    • 14:46
    • Halbzeit - 0:0.
    • 14:45
    • Und fast wäre jetzt das 1:0 für Wiesbaden gefallen, aber Kretzschmar bringt nach einem Lankford-Schuß noch die Finger ran. Es bleibt beim 0:0.
    • 14:44
    • Wir erwarten uns vor allem von den erfahrenen Spielern jetzt deutlich mehr: Stephan Salger, Phillipp Steinhart, Richard Neudecker und Sascha Mölders.
    • 14:42
    • Eigentlich funzt beim stolzen Löwen heute gar nichts mehr, dabei ging es verheißungsvoll los. Das Beste: Es steht noch 0:0.
    • 14:42
    • Wie seht ihr die Löwen?
    • 14:40
    • Sechzig ist hypernervös, die einfachsten Dinge gelingen nicht. Gerade ist Deichmann der Ball über den Schlappen gerutscht - ins Toraus.
    • 14:39
    • Die Löwen können von Glück reden, dass es immer noch 0:0 steht. Verdient haben sie dieses Ergebnis nicht: Ja, es ist sogar sehr schmeichelhaft aus Sicht des TSV.
    • 14:38
    • Teilweise sind die Löwen mit den flinken Wiesbadenern auch überfordert - das muss man so deutlich sagen.
    • 14:35
    • Auch die 1860-Bosse um Präsident Robert Reisinger sind alles andere zufrieden. 71104.jpg
    • 14:34
    • Nach einem katastrophalen Fehlpass von Richard Neudecker im Mittelfeld kommt Carstens an den Ball, doch sein Zielwasser passte nicht, so dass der Ball nach seinem Schuss am Tor vorbei segelt.
    • 14:31
    • Wer übernimmt die Verantwortung?
    • 14:30
    • Im Mittelfeld sehen wir überhaupt keinen Taktgeber - jeder Spieler hat mit sich selbst zu kämpfen.
    • 14:28
    • Leider funktioniert nur wenig bei 1860 - auch Torjäger Sascha Mölders ist mehr oder weniger abgemeldet. 71103.jpg
    • 14:26
    • Wiesbaden ist ein ganz anderes Kaliber als Würzburg.
    • 14:26
    • Und die nächste Chance für Wiesbaden: Kurt kommt am Elferpunkt an den Ball, bekommt aber nicht genug Druck hinter die Kugel. Es bleibt beim 0:0.
    • 14:25
    • Die Köllner-Elf kann nur noch reagieren - das ist ganz schlecht für das Gesamtgefüge.
    • 14:23
    • 1860 sollte sich langsam finden, so wird hier nichts zu holen sein.
    • 14:20
    • Neue Zwischenstände: Saarbrücken - Osnabrück 1:1, Dortmund 2 - Waldhof 1:0.
    • 14:19
    • Die Fans muntern ihre Spieler auf und singen: “Kämpfen, Löwen, kämpfen!”
    • 14:18
    • Merklich nervös zeigt sich übrigens Torwart Kretzschmar. Hoffentlich geht das heute gut.
    • 14:17
    • Mittlerweile haben die Löwen komplett ihre Linie verloren - zurecht hatte Köllner gesagt: “In Wiesbaden zu gewinnen, ist der Jackpot.”
    • 14:13
    • Tor in Saarbrücken: Ex-Löwe Erdmann - oder besser gesagt Earthman - trifft ins eigene Tor. 1:0 für Osnabrück!
    • 14:12
    • Wiesbaden wird immer stärker. 1860 muss aufpassen!
    • 14:12
    • Es brennt im Löwen-Strafraum: Alle verpassen den Ball - inklusive Tom Kretzschmar, der bei diesem Eckball auf der Linie kleben bleibt.
    • 14:10
    • Und auf der anderen Seite fast das 1:0 für Wiesbaden, aber Salger klärt im letzten Moment gegen Lankford. Das war eine großartige Rettungsaktion.
    • 14:09
    • Die Löwen beginnen in Wiesbaden verheißungsvoll - Spielstand ist trotzdem weiter 0:0.
    • 14:07
    • Wir schätzen mal: Es sind über 1600 Löwen-Fans - grandios. Sie erzeugen eine tolle Stimmung in der Brita-Arena. Das riecht nach Heimspiel in Wiesbaden.
    • 14:05
    • Gerade forderte Wiesbadens großgewachsener Nilsson einen Elfmeter, nachdem er im Zweikampf gegen Lang ins Straucheln geraten ist. Freunde, das war gar nix.
    • 14:04
    • Vor Sascha Mölders haben die Wiesbadener Respekt - in den ersten Minuten kümmert sich Ahmet Gürleyen um den Drittliga-Torschützenkönig.
    • 14:02
    • Die Partie läuft erst wenige Augenblicke - und schon die erste dicke Chance: Biankadi bereitet vor, Tallig kommt zum Schuß im Strafraum - abgeblockt.
    • 14:00
    • Los geht’s!
    • 13:55
    • Wie ist Eure Stimmung?
    • 13:50
    • In Wiesbaden zu gewinnen, wäre eine Riesen-Geschichte für 1860. Sechs Punkte aus den ersten beiden Punktspielen - das hat es lange nicht gegeben.
    • 13:47
    • Der Franke aus Windsbach hat Bundesliga-Erfahrung, im letzten Jahr leitete er auch ein Spiel der Löwen, den 3:1-Heimsieg gegen Haching. Ein gutes Omen?
    • 13:45
    • Schiedsrichter der Partie ist heute Florian Badstübner.
    • 13:45
    • Richtig laut wurde es vor ein paar Minuten in der Löwen-Kurve, als sich Michael Köllner bei den eigenen Fans für ihr Kommen bedankte. So gehört das gemacht!
    • 13:29
    • Zu unserer linken Seite ist der Gästeblock - und es werden immer mehr Fans. Rund 1000 Löwen sind schon im Innenraum der Brita-Arena. Wir rechnen inzwischen damit, dass deutlich mehr als die zunächst kalkulierten 1050 Anhänger heute vor Ort sind.
    • 12:58
    • Die Hausherren haben im Vergleich zum 0:0 in Freiburg etwas umgestellt - und krass ist, wer bei Wehen Wiesbaden alles auf der Bank sitzt: Wurtz, Kempe u.a.
    • 12:56
    • Die Aufstellung ist raus - und wie erwartet kommt Niki Lang für den verletzten Semi Belkahia in die Startelf.
    • 12:52
    • Im Gästeblock haben sich bereits rund 200 Fans aus München niedergelassen.
    • 12:51
    • Nicht raus aus den Katakomben gekommen ist Sascha Mölders. Das ist seine spezielle Einstimmung auf dieses Kräftemessen.
    • 12:51
    • Vor ein paar Minuten kam Günther Gorenzel auf Michael Köllner zugelaufen - womöglich gibt’s eine Überraschung in der Aufstellung der Hausherren.
    • 12:36
    • So, gerade sind die Löwen in der Brita-Arena eingelaufen - Michael Köllner unterhält sich mit den beiden Reservisten Dennis Dressel und Fabian Greilinger zuerst. Die anderen Spieler, darunter Quirin Moll, testen das Geläuf.
    • 12:29
    • Michael Köllner muss heute notgedrungen eine Änderung vornehmen: Nachdem sich Semi Belkahia beim 1:0 gegen Würzburg eine Kapselverletzung zugezogen hat, wird Niki Lang in die Mannschaft rücken. Der junge Starnberger hat das nach seiner Einwechslung ausgezeichnet gemacht. Der Lohn neben der Wiederberücksichtigung: Eine Nominierung in der “Kicker”-Elf des Tages.
    • 12:24
    • Vor der Brita-Arena haben wir wieder mit einigen Fans gesprochen - es ist immer wieder interessant, aus welchen Teilen Deutschlands sie kommen. Eine Familie, mit der wir uns unterhalten haben, kommt aus Bad Hersfeld. Er hat das Löwen-Gen von seinem Vater (74) geerbt. “Wegen Brunnenmeier!” Klar, die Meister-Helden sind noch heute Idole. Jetzt wird es aber langsam Zeit, dass wieder neue Helden geboren werden.
    • 12:20
    • Nach der Heim-Premiere mit Fans auf Giesings Höhen mit dem 1:0 über Würzburg werden die Löwen heute erstmals seit dem 7. März 2020 (3:0 in Jena) wieder von Fans in die Fremde begleitet - über 1050 werden später die Brita-Arena im Gäste-Sektor vollmachen. Michael Köllner: „Darauf freue ich mich tierisch, wenn der Löwe auswärts wieder brüllt Das ist eine zusätzliche Kraft, die sich im Stadion überträgt.“
    • 10:52
    • Wehen Wiesbaden ist schon so etwas wie ein kleiner Angstgegner für die Löwen - schaut selbst, was die Statistik sagt. Im letzten Jahr gab es zwei Unentschieden: Erst das 2:2 in Giesing, dann im Rückspiel nur ein 1:1.
    • 10:50
    • Servus, Löwen-Fans! Wir sind schon in Wiesbaden, früher als sonst - doch aufgrund des Ferienbeginns in vielen Teilen Deutschlands sind wir bereits seit 5.45 Uhr unterwegs, um Euch die Löwen so nah wie möglich zu bringen.

Kommentare (489)

Es sind keine weiteren Kommentare zu diesem Artikel mehr möglich