VON OLIVER GRISS

Hasan Ismaik hat einen Traum: Der Investor will den TSV 1860 nach 12 Jahren Zweite Liga wieder zu einer großen Marke im deutschen Fußball etablieren: “Meine Träume lasse ich mir von niemandem nehmen.”

Soll ihm ein Niederländer diesen Weg ebnen? Die “BILD” berichtet in ihrer Montagsausgabe, dass Ismaik ein Auge auf Bert van Marwijk (64) geworfen haben soll. Der ehemalige Dortmund-Trainer und Schwiegervater von Ex-Bayern-Star Mark van Bommel soll DER Favorit von Ismaik als neuer Löwen-Trainer sein.

Van Marwijk führte Holland bei der WM 2010 ins Finale, dort verlor man nach Verlängerung knapp mit 0:1 gegen Weltmeister Spanien. Seit August 2015 trainiert van Marwijk die Nationalmannschaft von Saudi-Arabien, die in der WM-Qualfikation 2018 bislang noch unbesiegt ist.

16182.jpg

Aber ob van Marwijk auch Zweite Liga kann? Während der 64-Jährige in seiner Karriere meist nur mit Stars zusammengearbeitet hat, würde ihn an der Grünwalder Straße das harte Tagesgeschäft im deutschen Unterhaus erwarten. Zuletzt hat van Marwijk in der Saison 2013/2014 in Deutschland beim HSV gearbeitet - mit mittelmäßigem Erfolg. Nach sieben Pleiten in Folge wurde er im Februar 2014 vom heutigen 1860-Sportchef Oliver Kreuzer entlassen. Jetzt könnte van Marwijk wieder auf Kreuzer treffen…

Van Marwijk dürfte damit neben dem Grazer Franco Foda (dieblaue24 berichtete exklusiv) und Mirko Slomka (vereinslos) der dritte heiße Kandidat als Löwen-Trainer sein. Wer bekommt am Ende aus diesem Trio den Zuschlag?

Trainersuche bei den Löwen: Soll 1860 Bert van Marwijk verpflichten?

Umfrage endete am 23.05.2016 20:21 Uhr

Nein! Was will der in der Zweiten Liga?
79% (2332)

Klar! Van Marwijk wäre richtig geil!
21% (628)

Teilnehmer: 2960

dieblaue24 meint: Van Marwijk ist mit Sicherheit ein spannender Name - aber ob er sich die Zweite Liga antut? Der Holländer würde auf jeden Fall das Image von 1860 aufpolieren.

Was halten Sie von Bert van Marwijk als Löwen-Trainer? Diskutieren Sie mit!