VON MICHAEL SAILER

Tipico Sportwetten

Die Ausgangslage ist denkbar einfach: Gewinnt der TSV 1860 am Sonntag den Abstiegsgipfel gegen den SC Paderborn (15.30 Uhr, dieblaue24-Liveticker), dann ist der Klassenerhalt praktisch perfekt. Aber Vorsicht, Löwen: Paderborn mag zwar als angeknockter Tabellenletzter nach München reisen, spielerisch haben die Ostwestfalen zuletzt jedoch immer überzeugt. Der Showdown in der Allianz Arena wird für die Elf von Daniel Bierofka ein Ritt auf der Rasierklinge. Ex-Löwe Moritz Stoppelkamp: “Wenn wir verlieren, sind wir weg.”

Die spannende Frage aus Löwen-Sicht vor dem Endspiel: Wer ersetzt den gelbgesperrten Maxi Wittek - und schafft es Bierofka wieder, die Löwen zielgenau einzuschwören? Der Löwen-Trainer wollte sich auf der PK noch nicht in die Karten schauen lassen: “Wir haben noch zwei Einheiten, da kann noch viel passieren.”

Die Ticker-Nachlese aus Giesing:

12.52: Wir verabschieden uns von der PK und wünschen euch noch einen schönen Tag. Genießt das fantastische Wetter. Servus aus Giesing!

12.42: Fazit der PK: Bierofka möchte sich sowohl personell als auch taktisch noch nicht in die Karten schauen lassen. Die Dreierkette ist für ihn nach wie vor eine Option, er möchte sich aber noch nicht auf eine Aufstellung festlegen. Auch der 18er-Kader fürs Paderborn-Spiel ist noch offen.

12.40: Bierofka über den Kader fürs Paderorn-Spiel: “Das ist für mich noch zu früh. Wir haben noch zwei Einheiten, da kann noch viel passieren. Davor kann ich noch nicht sagen, wer im Kader stehen wird.”

12.39: Bierofka über Paderborn: “Sie sind ein Bundesliga-Absteiger und haben eine individuelle Qualität.” Zum Hinspiel meinte Bierofka nur: “Das Hinspiel hat für mich keine große Relevanz mehr.”

Wieviele Fans kommen gegen Paderborn in die Arena?

Umfrage endete am 20.05.2016 11:00 Uhr

Über 53.001
62% (1952)

50.000
11% (337)

52.000
9% (285)

51.000
6% (186)

53.000
5% (143)

49.000
3% (81)

48.000
2% (67)

45.000
2% (53)

47.000
1% (32)

46.000
1% (19)

Teilnehmer: 3155

12.38: Bierofka: “Eine gewisse Lockerheit gehört als Profi dazu, sonst machst du Fehler. Kein Spieler nimmt das Spiel aber auf die leichte Schulter - im Gegenteil. Momentan ist eine gute Mischung aus Konzentration und Lockerheit im Training. Ich habe momentan ein ganz gutes Gefühl, und das wollen wir am Sonntag auf dem Platz transportieren.”

12.37: Bierofka über die Fans: “Das ist außergewöhnlich. Die Mannschaft hat durch ihre Leidenschaft die Fans wieder zurückgewonnen. So eine Kulisse kann die Spieler auch pushen. Ich erwarte von den Zuschauern, dass sie ihre Mannschaft 90 Minuten lang nach vorne peitschen.”

12.36: Bierofka zur Dreierkette: “Es ist immer erstmal Theorie. Dafür spricht, dass wir dazu die Spieler haben. Wir haben drei Innenverteidiger, die hinten Dreierkette spielen können. Wir haben gute Mittelfeldspieler und Außenspieler, dazu zwei gute Stürmer. Natürlich ist aber auch die Frage, inwieweit die Abläufe dann verloren gehen. Das muss ich als Trainer abwägen.”

12.35: Bierofka: “Wir haben aktuell immer 23 Spieler auf dem Rasen. Goran Sukalo und Dominik Stahl sind wieder fit und mit dabei. Der Rückschlag für Bandowski ist natürlich schade.”

12.34: Bierofka: “Die Mannschaft hat sich die Kulisse verdient. Die Zuschauer werden hinter uns stehen, was sowas bewirken kann, haben wir beim Spiel Bremen gegen Stuttgart (6:2) gesehen. Wir haben unsere Ausgangsposition verbessert, es hat sich aber nicht so viel verändert: Wir können immer noch direkt absteigen oder auf dem Relegationsplatz landen. Ich will von meiner Mannschaft sehen, dass sie alles tut, um das Spiel zu gewinnen. Ich will den Willen sehen.”

12.33: Einleitung der Pressesprecherin Lil Zercher: “Die 45.000er Marke wurde geknackt, der Oberrang ist offen.”

12.32: Daniel Bierofka betritt das Pressestüberl. Los geht’s mit der PK!

12.27: Im Hinspiel wurde den Löwen ein klarer Elfmeter verweigert: Nach Richy Neudeckers Vorstoß in den Paderborner Strafraum wurde er klar getroffen, statt einem Strafstoß gab es aber die gelb-rote-Karte für den zu St. Pauli abwandern Linksverteidiger - wegen einer vermeintlichen Schwalbe.

12.20: In zehn Minuten beginnt die PK. Das ordentlich aufgehitzte Pressestüberl ist noch eher spärlich gefüllt. Erste Bemühungen, mittels der Jalousien für etwas Schatten im Stüberl zu sorgen, wären fast gescheitert. Der Grund: Die Jalousien im Container neigen zuweilen dazu, den Dienst zu verweigern.

12.12: Das Hinspiel gegen Paderobrn war das wohl denkwürdigste Saisonspiel der Löwen: Nach 1:3-Rückstand und der roten Karte für Richy Neudecker drehte die totgeglaubte Mannschaft des damaligen Trainers Benno Mohlmanns plötzlich auf. Dank eines überragenden Rubin Okotie ging man plötzlich mit 4:3 in Führung, ehe in letzter Sekunde noch der bittere Ausgleich fiel.

11.56: Schiedsrichter wird Tobias Stieler sein. Der 34-Jährige Rechtsreferendar aus Hamburg leitete in dieser Saison das Auswärtsspiel der Löwen in Freiburg (0:3), wo er einen sehr souveränen Eindruck machte. Die Löwen haben also wie schon in St.Pauli (2:0), wo der erfahrene Knut Kircher eingesetzt wurde, Glück mit der Schiedsrichteransetzung.

11.53: Die Atmosphäre wird am Sonntag fantastisch sein: Eine prall gefüllte Arena, herrliches Mai-Wetter, dazu eine positive Stimmung rund um den Verein. Die Voraussetzungen für den letzten Schritt zur Rettung könnten kaum besser sein.

11.49: Laut dem Wettanbieter Tipico sind die Löwen Favorit: Die Quote für einen Löwensieg liegt bei 2,1:1, für einen Erfolg der Paderborner wird sie auf 3,4:1 beziffert.

11.39: Die Ostwestfalen reisen keineswegs zurückhaltend nach München. Trainer René Müller verspricht, dass seine Mannschaft im “Angriffsmodus” sein wird. Linksverteidiger Florian Hartherz beteuerte trotz der bitteren Niederlage gegen den SC Freiburg (1:2): “Unsere mentale Stärke ist wieder da.”

11.34: Über 45.000 Karten wurden bereits verkauft, der Oberrang der Allianz Arena wird geöffnet. Am Sonntag dürfte der Zuschauer-Saisonrekord vom Nürnberg-Spiel (51.200) also überboten werden.

11.28: Servus aus dem Pressestüberl! Um 12.30 Uhr beginnt hier die Pressekonferenz vor dem Abstiegsendspiel gegen Paderborn.