VON OLIVER GRISS

Schwerer Stand gegen Hertha: Rob Friend. Foto: WAGNER Schwerer Stand gegen Hertha: Rob Friend. Foto: WAGNERLöwen-Trainer lobt seine Mannschaft: "Kompliment" - Luhukay wünscht den Löwen Platz drei
Alex Schmidt zeigt sich generös nach dem guten 0:0 gegen Hertha:"Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Normalerweise haben wir gesagt, wir geben nur freie Tage nach Siegen. Aber diesmal ist das anders: Bei der Leistung haben sich meine Spieler zwei freie Tage verdient. Wir haben gezeigt, dass auch wir Fußball spielen können." Heißt: Erst am Dienstag erwartet der Löwen-Trainer Lauth & Co. wieder zum Training. Schmidt selbst wird sich morgen beim Duell der U21 gegen Seligenporten den "König von Giesing", Karsten Wettberg anschauen…
Schmidt trauerte beim torlosen Unentschieden gegen die Berliner vor allem der Großchance von Marin Tomasov nach: "Schade, dass Marin Tomasov die Großchance nicht verwertet. Ich war mir sicher, dass Marin diesen Ball macht. Im Training haut er von zehn Versuchen acht rein."
Mit dem Ergebnis in Fröttmaning kann Jos Luhukay leben: "Das Ergebnis ist für mich am Ende ok. Wir waren in der erste Hälfte die bessere Mannschaft. Ich wünsche meinem Kollegen viel Glück im Kampf um Platz drei."
Wie haben Sie die Löwen gegen Hertha gesehen? Diskutieren Sie mit!