VON OLIVER GRISS

DFB verbietet Duell gegen den türkischen Rekordmeister - wegen der Diskussion rund um Pyrotechnik
Der Termin für die Generalprobe gegen Galatasaray Istanbul stand eigentlich schon: Am 29. Juli sollte der TSV 1860 in der Allianz Arena gegen den türkischen Meister testen - doch nun hat der DFB dem ganzen einen Riegel vorgeschoben. Der Verband hat im Zuge der aktuellen Diskussion um Pyrotechnik in Fußballstadien in diesem Sommer alle Testspiele unter Beteiligung von türkischen Klubs auf deutschem Boden untersagt.
Der Löwe muss sich nun einen neuen Gegner suchen. Ebenfalls von diesem Verbot betroffen ist auch Regionalligist TSV 1860 Rosenheim. Der Bayernliga-Meister wollte am 11. Juli gegen den türkischen Rekordmeister spielen, hatte dafür sogar schon den Vorverkauf gestartet. Rosenheims Abteilungsleiter Hans Klinger gegenüber "rosenheim24: "Die Sicherheitsgremien des DFB haben in Frankfurt getagt und uns die Austragung des Spiels verboten."