VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)

Sascha Mölders ist ein echter Genießertyp. Neben dem Fußball schätzt der 34-Jährige vor allem das Familienleben und die Geselligkeit mit Freunden. Deswegen verwundert es nicht, dass er auf der Zielgeraden seiner Profi-Karriere noch einmal alles aus sich heraus holt, um sich nichts nachsagen lasssen zu müssen. Dank Mölders können die Löwen in der Winterpause sogar den Blick nach oben richten: In 20 Einsätzen erzielte der ehemalige Bundesliga-Stürmer des FC Augsburg neun Treffer und bereitete acht weitere vor - eine Spitzenquote, die ihn sogar in den nächsten Monaten hoffen lässt, Torschützenkönig der Dritten Liga zu werden.

Einen Titel hat er schon - die User von db24 kürten Mölders zum Löwen-Profi des Jahres 2019. Mit deutlichem Vorsprung (72 Prozent der Stimmen) wurde der Angreifer zum zweiten Mal nach 2018 auf Rang 1 gewählt. Zweiter wurde die Augsburger Leihgabe Tim Rieder (8 Prozent) vor Aaron Berzel (6 Prozent). 5431 User haben bis Samstagmorgen abgestimmt.

Wer ist der Löwen-Profi des Jahres 2019?

Umfrage endete am 05.01.2020 16:00 Uhr
Sascha Mölders
72% (4078)
Tim Rieder
8% (434)
Aaron Berzel
6% (360)
Efkan Bekiroglu
3% (184)
Marco Hiller
2% (94)
Marius Willsch
1% (69)
Stefan Lex
1% (59)
Timo Gebhart
1% (50)
Daniel Wein
1% (40)
Prince Owusu
1% (34)
Dennis Dressel
1% (31)
Felix Weber
0% (28)
Kristian Böhnlein
0% (28)
Dennis Erdmann
0% (22)
Noel Niemann
0% (22)
Leon Klassen
0% (19)
Hendrik Bonmann
0% (18)
Markus Ziereis
0% (16)
Simon Seferings
0% (14)
Semi Belkahia
0% (14)
Philipp Steinhart
0% (13)
Quirin Moll
0% (12)
Benny Kindsvater
0% (10)
Nico Karger
0% (9)
Fabian Greilinger
0% (7)
Herbert Paul
0% (6)

Teilnehmer: 5671

Wie geht’s weiter mit Mölders bei 1860? Die Wahrscheinlichkeit, dass der Stürmer noch ein weiteres Jahr dränhängt, sind anscheinend sehr gering. Er will es ruhiger angehen lassen, schielt auf einen Job als Spielertrainer in der Regionalliga Bayern. Aber: Zumindest hat Mölders aufgrund seines Leistungshochs eine excellente Verhandlungsposition.

Die Löwen-Fans wünschen sich, dass Mölders bei 1860 bleibt. Er hält den Laden zusammen. Was die Mitspieler an ihm besonders schätzen? Mölders ist ein Gerechtigkeitsfanatiker - wer ausschert, bekommt deutlich die Meinung gegeigt. Werte sind für Mölders das A und O. Auch die Geschäftsführung bekam im Zuge des Bierofka-Aus Rüffel von Mölders.

Ex-Trainer Daniel Bierofka zum Fall Mölders gegenüber db24: “Ich habe damals auch mit 35,5 Jahren aufgehört, weil es am Morgen schwer war, aufzustehen und das ein oder andere Wehwehchen dazu gekommen ist. Vielleicht schafft man es, ihn zu überreden - vielleicht mit einem Kasten Weißbier (lacht).”