VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Es hat überrascht, dass Mehrheitsgesellschafter Hasan Ismaik erst zwei Tage verstreichen ließ, um auf die XXL-Stellungnahme von Präsident Robert Reisinger & Co. zu reagieren. Wahrscheinlich hat der 42-jährige Jordanier erst die Übersetzung seiner Pressestelle abgewartet, um dann zum Gegenschlag auszuholen. Ismaik geht nach dem Frontalangriff der e.V.-Führung aber nur auf ein Thema ein - auf Punkt 15 der Verlautbarung. Und die Antwort aus Abu Dhabi ist unmissverständlich - pro Daniel Bierofka. Die Meldung im Wortlaut:

Liebe Löwen,

eigentlich wollte ich mich nicht länger mit Nebensächlichkeiten aufhalten, denn dafür ist mir meine kostbare Zeit zu wertvoll. Doch die neueste, entlarvende und spaltende Erklärung des Präsidiums des TSV 1860 München hat mich dazu veranlasst, diesen Post zu schreiben.

Ich werde nicht länger tolerieren, dass der Verein unser größtes Kapital Daniel Bierofka - neben der zweifelsfrei treuen und faszinierenden Fanlandschaft - beschädigt. Daniel wird von Vereinsseite nicht nur unterstellt, dass er viel Geld verdiene, sondern es wird auch ganz bewusst versucht, ihn wegzuloben. Welche Ziele verfolgt der e.V.?

Welche Note geben Sie dem Präsidium Reisinger?

Umfrage endet am 23.09.2019 16:00 Uhr

Ich sage ganz deutlich: Daniel ist jeden Euro seines Gehalts wert. Ganz bewusst habe ich mich dafür stark gemacht, dass er einen langfristigen Vertrag bei uns unterschreibt. Ich würde von unserer Geschäftsführung erwarten, dass sie ein klares Signal in Richtung e.V. sendet und sich von Reisingers Ausführungen distanziert, doch das Gegenteil ist erfolgt. Ich kann das in keinster Weise nachvollziehen.

Daniel macht ausschließlich das, was für 1860 gut ist und nicht das, was sich eine kleine Gruppe namens Pro1860 vielleicht wünscht. Der Name Bierofka ist unsere erfolgreichste Aktie. Daniel hat die Aufgabe bei uns nicht angenommen, um den Verein als Sprungbrett zu benutzen, sondern 1860 wieder erfolgreich zu gestalten. Angesichts der schwierigen äußeren Einflüsse macht Daniel einen tollen Job. Ich schätze sein Engagement und seine Hartnäckigkeit. Ich werde es nicht zulassen, dass Daniel nicht mehr gerne zu 1860 fährt.

Kann Reisinger die Löwen noch reiten?