VON OLIVER GRISS UND PETER SCHATZ (BONGARTS)

Karl-Heinz Wildmoser war der beste Löwen-Präsident seit Adalbert Wetzel. Er hat den Verein in den 90er Jahren im Rekordtempo von den Niederungen der Bayernliga bis in den Europapokal geführt, in der Saison 1999/2000 gewann der TSV 1860 sogar beide Bundesliga-Derbys gegen den FC Bayern. Er hat Superstars wie Thomas Häßler, Davor Suker, Martin Max, Abedi Pele oder Peter Nowak nach Giesing gelockt, das NLZ der Löwen wurde zu den besten Adressen in Deutschland - und doch wurde Wildmoser im Jahr 2004 im Zuge des Arena-Skandals mit Schimpf und Schande von der Grünwalder Straße verjagt.

Wer ist der beste Löwen-Präsident seit Wildmoser?

Umfrage endete am 19.05.2018 08:00 Uhr

Peter Cassalette
36% (1162)

Dieter Schneider
25% (827)

Robert Reisinger
23% (744)

Karl Auer
5% (156)

Sigi Schneider
5% (150)

Gerhard Mayrhofer
3% (112)

Albrecht von Linde
2% (59)

Hep Monatzeder
1% (25)

Rainer Beeck
1% (20)

Alfred Lehner
0% (14)

Teilnehmer: 3269

Seit Wildmoser den Klub verlassen musste, ist der TSV 1860 immer tiefer gestürzt. Aktuell befindet er sich in der Regionalliga Bayern (4. Liga). Keiner machte es bis heute besser als der beliebte Münchner Großgastronom. Heute wäre Wildmoser, der 2010 verstarb, 79 Jahre geworden…

Die Sehnsucht nach einem echten Macher bei 1860 ala Wildmoser ist bei vielen Fans riesengroß…