VON OLIVER GRISS UND STEFAN MATZKE (SAMPICS)

Monatelang wäre Daniel Bierofka (39) bereit gewesen, für Planungssicherheit beim TSV 1860 zu sorgen und über die Umwandlung seines U21-Vertrags (bis Sommer 2019) zu sprechen - doch jetzt will der Trainer nicht mehr. “Es war Zeit, aber es ist nichts passiert. Ich muss das akzeptieren. Jetzt habe ich keine Zeit und auch keinen Kopf mehr - das sage ich ganz ehrlich”, erklärte Bierofka am Freitagabend in einer Presserunde im Trainingslager in Oliva Nova und ergänzt: “Jetzt muss ich mich um andere Sachen kümmern. Ich will mich jetzt nicht mit mir, sondern mit der Mannschaft beschäftigen. Es gibt so viel zu tun. Danach können wir schauen, was passiert…”

Der TSV 1860 hat es in den letzten Monaten versäumt, mit Hoffnungsträger Bierofka, der längst bei verschiedenen Profivereinen auf dem Zettel steht, einen langfristigen Arbeitsvertrag aufzusetzen. Nach dieblaue24-Informationen war es Geschäftsführer Markus Fauser, der es nicht geschafft hat, trotz mehrmaliger Bereitschaft von Bierofkas Berater Christian Nerlinger die Gespräche aufzunehmen. Warum dies nicht geschehen ist, wissen wohl nur Fauser und die aktuelle Vereinsspitze selbst.

Was Bierofka sonst noch zu sagen hatte, lesen Sie am Samstagmorgen auf dieblaue24.

Wer ist Dein größter Löwen-Hoffnungsträger der Rückrunde?

Umfrage endete am 19.02.2018 11:00 Uhr

Daniel Bierofka
45% (1904)

Michael Görlitz
15% (634)

Timo Gebhart
15% (632)

Markus Ziereis
6% (267)

Sascha Mölders
5% (197)

Nico Karger
4% (168)

ein anderer Löwe
3% (138)

Hendrik Bonmann
3% (110)

Marco Hiller
2% (85)

Daniel Wein
1% (39)

Felix Weber
1% (30)

Jan Mauersberger
1% (23)

Teilnehmer: 4227