VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Kommt Hasan Ismaik persönlich zur Aufsichtsratssitzung oder schickt er seine Brüder an die Grünwalder Straße 114a? Klar ist: Das heutige Treffen zwischen Verein und Investorenseite ist das erste seit dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern - und nachdem Verwaltungsratschef Dr. Markus Drees auch am Tisch sitzt, könnte es möglicherweise laut werden. Das seriöse Fachmagazin “kicker” berichtete zuletzt, dass der Chemiker eine Rundmail an die anderen Räte geschickt haben soll, in der er zur “Nadelstich-Politik gegen Hasan Ismaik” animierte. Kurioserweise hat sich die Führungsriege TSV 1860 bis heute nicht von den Drees-Worten distanziert oder gar entschuldigt. 79 Prozent von über 8600 dieblaue24-Leser sagen, dass Drees als Verwaltungsratschef nicht mehr tragbar ist. Offenbar versucht der Verein, auch diese Posse auszusitzen.

"Kicker" enthüllt brisante E-Mail: Ist Markus Drees als Verwaltungsratschef des TSV 1860 noch tragbar?

Umfrage endete am 29.01.2018 10:00 Uhr

Nein, Drees muss sofort zurücktreten!
79% (6819)

Natürlich! Ich unterstütze den Kurs von Drees!
21% (1827)

Teilnehmer: 8646

Hasan Ismaik will seine Plätze im Aufsichtsrat neu besetzen - MAN-Betriebsratschef Saki Stimoniaris und Ex-Präsident Peter Cassalette sollen ins Gremium einziehen. Ob Ismaik hofft, mit lokalen Personen den Umbruch beim TSV 1860 zu schaffen? Und: Bringt das Duo endlich Licht in den mysteriösen Zwangsabstieg in die Regionalliga hinein?