VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)

Dass Präsident Robert Reisinger mittlerweile bei Hasan Ismaik angerufen hätte, ist nicht bekannt - dafür aber hat sich der Investor aus Abu Dhabi jetzt auf seiner Facebookseite gemeldet: Mit einer versöhnlichen Weihnachtsbotschaft an die Löwen-Familie. “Liebe Löwen”, schrieb er, “ein ereignisreiches Jahr 2017, das wir uns in großen Teilen anders gewünscht hätten, neigt sich für den TSV 1860 dem Ende entgegen. Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit, beruflichen, sowie privaten Erfolg und schöne Stunden mit den Löwen im neuen Jahr.”

Wer ist der beste Löwen-Präsident seit Wildmosers Abgang?

Umfrage endete am 30.12.2017 16:44 Uhr

Peter Cassalette
36% (1956)

Dieter Schneider
28% (1556)

Robert Reisinger
16% (879)

Karl Auer
6% (348)

Sigi Schneider
4% (245)

Gerhard Mayrhofer
4% (202)

Albrecht von Linde
2% (124)

Hep Monatzeder
1% (74)

Rainer Beeck
1% (60)

Alfred Lehner
1% (45)

Teilnehmer: 5489

Nachdem er sich zuletzt in Abu Dhabi mit Timo Gebhart getroffen hatte, erklärte der Investor jetzt: “An dieser Stelle will ich mich nicht nur bei unseren treuen Fans, sondern auch ausdrücklich bei unserer erfolgshungrigen Mannschaft ganz herzlich bedanken. Sie hat die Erwartungen nach diesen tränenreichen Momenten im Sommer hervorragend gemeistert und steht völlig zurecht auf Platz 1 der Regionalliga. Nicht vergessen will ich auch Daniel Bierofka. Seine Leistung für die Löwen ist nicht hoch genug zu bewerten. Man spürt ganz deutlich, dass die Aufgabe bei 1860 für ihn mehr als nur ein Job ist. Das imponiert mir sehr, weil es in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit ist. Mit dieser Mentalität reißt er alle mit.”