VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)

Um in der Rückrunde noch effektiver arbeiten zu können, will Daniel Bierofka seinen Kader im Jahr 2018 reduzieren, um das Ziel Aufstieg in die Dritte Liga auch zu realisieren. “Wir können nur einen Kader von maximal 24 Feldspielern haben”, erklärte der Löwen-Trainer.

Derzeit wird der Löwen-Kader mit insgesamt 30 Spieler geführt, darunter vier Torhüter. Bereits nächste Woche könnte Bierofka die Gespräche mit potentiellen Wackelkandidaten aufnehmen. Spieler wie Felix Bachschmid, Mo Awata, Alex Strobl oder auch Lukas Aigner könnten durchs Sieb fallen, auch wenn Aigner als Stimmungskanone und größter Löwen-Fan in der Mannschaft gilt.

Was Bierofka auf jeden Fall verhindern will, dass man sich im Bösen trennt: “Es hat keiner verdient, dass wir ihn wegschicken. Aber wir werden ehrlich sagen, was für uns Sinn macht.”

Welchen Helden von einst würden Sie gerne in der 1860-Traditionsmannschaft sehen?

Umfrage endete am 12.12.2017 17:00 Uhr

Abedi Pele
13% (281)

Thomas Häßler
12% (277)

Benny Lauth
11% (235)

Paul Agostino
10% (223)

Peter Nowak
10% (219)

Thomas Miller
6% (124)

Martin Max
5% (110)

Daniel Bierofka
5% (104)

Rudi Völler
5% (101)

Davor Suker
4% (82)

Peter Pacult
3% (64)

Daniel Borimirov
2% (54)

Bernhard Winkler
2% (53)

Harald Cerny
2% (53)

Bernhard Trares
2% (49)

Rodrigo Costa
2% (37)

Torben Hoffmann
2% (34)

Michael Hofmann
1% (29)

Thomas Riedl
1% (27)

Gerald Vanenburg
1% (27)

Nemanja Vucicevic
1% (21)

Ein anderer Löwe
1% (15)

Ned Zelic
0% (4)

Teilnehmer: 2223

Maximal einen Spieler wolle Bierofka in der Winter-Transferperiode verpflichten, auch weil er mit Zuwachs aus den eigenen Reihen rechnet: “Erstmal kommt Timo Gebhart wieder zurück, der tut uns richtig gut. Auch Nico Andermatt und Simon Seferings, der im letzten Jahr bei mir in der U21 absoluter Stammspieler war, kommen nach der Winterpause zurück. Das sind drei Personalien, die uns schon mal verstärken, ohne, dass wir jemand holen. Der Konkurrenzkampf wird neu aufleben, auch weil Lucas Genkinger wieder mit dabei ist. Er ist fast die gesamte Vorrunde ausgefallen.”