VON OLIVER GRISS, LEO SCHROERS UND PHILIPPE RUIZ (FOTO)

Der TSV 1860 muss bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt in der Zweiten Liga zittern: Nach der verdienten 1:2-Heimpleite gegen Bochum und den verrückten Ergebnissen der Konkurrenz (u.a. Bielfelds 6:0 gegen Braunschweig) ist die Pereira-Elf auf den Relegationsplatz abgestürzt. Jetzt muss die Entscheidung in der 34. Runde in Heidenheim (Sonntag, 15.30 Uhr) fallen. “Es zählen jetzt nur noch drei Punkte in Heidenheim - alles andere ist egal”, erklärte Maxi Wittek nach dem Abpfiff.

So brüllte der Löwe: Ortega - Pongracic, Ba, Bülow (85. Olic)- Wittek, Lacazette, Liendl, Lumor - Aigner (68. Amilton), Gytkjaer (Mölders), Aycicek.

dieblaue24 meint: Mit brotloser Kunst auf den Relegationsplatz! Oh weh, Löwen! Was für ein sportlicher Offenbarungseid, was für ein Nervenkrieg.

DER LIVETICKER AUS DER ARENA:

17.20: Das war’s: 1860 verliert mit 1:2 gegen Bochum.

17.15: Alle spielen gegen 1860 - Düsseldorf führt jetzt mit 3:2 in Nürnberg. Den Löwen droht wieder die Relegation - und das mehr denn je.

17.12: Letzter Wechsel: Bülow raus, Olic rein.

17.11: Liebe Löwen, ihr müsst ganz stark sein: Ich sehe es nicht, dass 1860 noch der Ausgleich gelingen könnte. Ich hoffe, ich täusche mich.

17.07: Tor für Bochum - 1860 liegt hinten. Fast-Löwe Weilandt trifft zum 2:1 für die Gäste. Wie bitter ist das denn?

17.05: Die Dramatik in der Allianz Arena spitzt sich zu: Noch zehn Minuten zwischen Hoffen und Bangen.

17.04: Braunschweig lässt sich in Bielefeld weiter abschlachten - 0:6.

17.02: Nein, der Club ist kein Depp: Er trifft zum 2:2 gegen die Fortuna.

17.00: Auch wenn wir noch ein 1:1 gegen Bochum halten können, haben wir ein flaues Gefühl im Magen.

16.59: Bielefeld führt nun mit 5:0 gegen Braunschweig! Was für eine peinliche Vorstellung der Lieberknecht-Elf.

16.57: Jetzt führt Düsseldorf mit 2:1 in Nürnberg. Es wird immer bitterer für 1860.

16.57: Gut für 1860: Mlapa geht jetzt vom Feld. Der Ex-Löwe, der zum 1:0 getroffen hatte, hat die Löwen ganz alleine in Atem gehalten.

16.56: Bielefeld führt jetzt mit 4:0 - was ist nur mit Braunschweig los?

16.55: Spielerwechsel bei 1860: Aigner muss raus, für ihn kommt Amilton.

16.54: Unten am Spielfeldrand wartet Amilton auf seine Einwechslung.

16.54: Die Löwen sind eigentlich nur durch ihre Fernschüsse gefährlich - das ist zu wenig!

16.52: Bielefeld spielt sich auf der Alm in einen Rausch, führt jetzt mit 3:0 gegen Braunschweig.

16.50: Ist der Fußball-Gott ein Blauer? Irgendwie muss der Ball doch ins Bochumer Gehäuse.

16.48: TOR IN AUE: 1:0 für das Erzgebirge gegen Lautern. 1860 rutscht auf Platz 15 ab.

16.48: Wittek versucht es vor allem aus dem Hinterhalt - drüber.

16.46: Die Löwen haben trotzdem Chancen - Ba verpasst gerade per Kopf das 2:1.

16.44: Was für ein Nervenspiel für alle Löwen - die Leistung von Aigner & Co. ist miserabel, so deutlich muss man sein. Das ist zu wenig, um im Abstiegskampf erfolgreich zu bestehen.

16.38: Wieder haben die Löwen eine Konterchance, doch Aigner findet in der 2:1-Situation nicht den richtigen Moment, um abzuspielen. Unglaublich, wie man solche Chancen liegenlassen kann.

16.37: Zuschauerzahl: 40.300!

16.36: Symptomatisch für die Nervösität der Blauen: Gytkjaer knallt weit in der gegnerischen Hälfte den Ball auf Ba zurück. Die Löwen total ängstlich.

16.34: Was haben die Sechziger noch im Tank? Die Leistung in der ersten Hälfte war zu wenig, um im Abstiegskampf entscheidend zu punkten.

16.32: Die Löwen kommen aus der Kabine - unverändert.

16.26: Wer gedacht hat, dass das 2:1 in Dresden neue Kräfte freisetzt, muss sich eingestehen: Das Gegenteil ist der Fall - die Löwen zeigen eines ihrer schwächeren Spiele in der Rückrunde.

16.19: In der Blitztabelle liegt 1860 mit 37 Punkten auf Platz 14 - Stand jetzt könnte 1860 am letzten Spieltag noch direkt absteigen.

16.18: Die Halbzeit-Ergebnisse der Zweiten Liga: Würzburg - Sandhausen 0:1, Bielefeld - Braunschweig 2:0, Nürnberg - Düsseldorf 1:1, Aue - Lautern 0:0.

16.17: Endlich Halbzeit! 1:1!

16.15: Dieses Spiel ist nichts für schwache Nerven: Ich habe gerade Puls 180. Die Löwen sind ängstlich und unkoordiniert. Leider.

16.13: Ex-Löwe Mlapa beschäftigt die Löwen eigentlich ganz alleine - kann dem mal einer sagen, dass er früher bei 1860 gespielt hat und wir die Punkte brauchen…

16.10: Insbesondere im rechten Mittelfeld haben wir ein Problem: Wittek kann bislang nicht an die Leistungen der letzten Wochen von Marnon Busch hinschmecken.

16.07: Verzeiht es mir, dass der Liveticker heute mit großen Emotionen geschrieben ist: Es geht um die Zukunft unseres geliebten Klubs.

16.05: Die Löwen springen auf Platz 14 und haben Sorgen: Ba hat Oberschenkel-Beschwerden. Kann er weitermachen? Vorerst schon.

16.03: Was für eine Antwort - im Süden hat’s geklingelt: Ba trifft mit einem Kopfball des Willens aus zehn Metern Entfernung wuchtig zum Ausgleich - 1:1.

16.02: Die Löwen fallen in der Blitztabelle auf Rang 16 zurück.

16.00: Jetzt der Schock: Mlapa trifft zum 1:0 für Bochum, nachdem die komplette Abwehr gepatzt hat - was für eine Watschn, was für eine Ernüchterung.

15.58: Überhaupt nicht in den Griff bekommen die Löwen Peniel Mlapa, den ehemaligen Sechziger. Junge, mach uns nicht das Leben schwer!

15.57 Die Tore fallen leider nur in den anderen Stadien - Düsseldorf gleicht in Nürnberg aus.

15.55: Die Löwen tun sich weiterhin sehr schwer, ihre Linie zu finden. Bochum hat die reifere Spielanlage als 1860.

15.54: Was ist auf der Alm los? Die Arminia führt mit 2:0 gegen Braunschweig.

15.53: Es ist ein reines Nervenspiel für die Löwen: Die einfachsten Dinge funktionieren nicht.

15.50: Sandhausen führt in Würzburg mit 1:0 - Vollmann macht’s. Die Löwen bleiben auf 13.

15.46: Und was machen die Löwen? Die rennen an, aber ohne einen wirklichen Plan zu haben, wie sie Bochum auseinander nehmen können. Soeben hat’s Wittek aus dem Hinterhalt versucht, der Schuss wurde aber am Fünfer abgeblockt.

15.45: Und jetzt führt auch Bielefeld mit 1:0 gegen Braunschweig - diese Liga ist an Spannung nicht zu überbieten.

15.43: Tor in Nürnberg: Der Club führt 1:0 gegen Düsseldorf - der Löwe springt auf Platz 13.

15.42: Wir können aber nicht verheimlichen, dass die Löwen sehr nervös sind: Bislang gelingt wenig bis nichts.

15.39: Klasse-Aktion von Stefan Ortega: Der Torwart schlägt auf Aigner ab, dessen Querpass in den Fünfer findet keinen Abnehmer - so schnell kann man einen Gegner auseinander nehmen.

15.38: Dass die Löwen mit einer anderen Mannschaft heute auflaufen, ist irgendwie zu sehen: Das Team wirkt nicht so gefestigt wie in den Wochen zuvor.

15.36: Auch in den anderen Partien ist noch kein Tor gefallen: Würzburg - Sandhausen 0:0, Aue - Lautern 0:0, Bielefeld - Braunschweig 0:0, Nürnberg - Düsseldorf 0:0.-

15.34: Doch die Löwen zeigen sich alles andere als geschockt, versuchen selbst das 1:0 zu erzielen.

15.32: Schon in der Anfangsphase sieht man: Die Bochumer werden den Löwen nichts schenken und treffen nach zwei Minuten sogar Alu des Löwen-Tores. Was für ein Glück für die Pereira-Elf.

15.30: Los geht’s: Wird heute alles klar gemacht?

15.27: Die Bochumer spielen übrigens in ROT - Provokation?

15.24: Im Süden stehen ungefähr 1400 Fans, darunter auch viele von unseren Freunden von der Säbener Straße. Sie können sich jetzt mal ein bisschen was abschauen, wie laut die Arena in Wirklichkeit sein kann.

15.20: Die Kulisse wird immer größer: Mittlerweile gehen wir davon aus, dass knapp 40.000 Fans in der Arena sind. Stadionsprecher Stefan Schneider fesselt mit seinen Worten wieder alle im Stadion: “Gut, dass ihr alle da seid.” Werden es noch ein paar mehr? Zehn Minuten bleiben noch.

15.15: Bevor die Spieler zurück in die Kabine gehen, klatschen sie noch der Kurve Beifall - schon lange war die Beziehung zwischen beiden Seiten nicht so gut wie aktuell.

15.11: Die Stimmung in der Arena ist schon vor dem Anpfiff erstklassig - der Verein darf richtig stolz sein, solche Anhänger in seinen Reihen zu haben.

15.07: Stadionsprecher Stefan Schneider verrät gerade über die Lautsprecher, dass ihn Trainer Vitor Pereira darum gebeten hat, heute keine Zwischenstände der anderen Partien auf der Anzeigetafel zu zeigen. Kann man irgendwie nachvollziehen: Pereira will den Fokus komplett auf seine Mannschaft richten. Bei uns werdet ihr natürlich erfahren, wenn wo ein Tor fällt…

14.44: Als Schiedsrichter fungiert heute Daniel Schlager aus Rastatt. Die Löwen hatten im März Bekanntschaft mit Schlager gemacht, als die Löwen mit 0:1 in Hannover verloren.

14.43: Traurig, dass er heute nicht mithelfen kann, ist der gesperrte Marnon Busch. “Es ist bitter nicht dabei sein zu können. Hätte gerne geholfen, den Klassenerhalt fix zu machen”, erkärte die Bremer Leihgabe gegenüber Sky.

14.38: Die Bochumer sind übrigens nur mit 16 Spielern nach München gekommen, einer davon ist Ex-Löwe Peniel Mlapa: Ob der Stürmer “seine” Sechziger ärgern will?

14.37: Eine interessante Personalie steht im Tor des VfL Bochum: Manuel Riemann. Der Oberbayer ist der Enkel des früheren Löwen-Profis Hans Humpa, der zu Radis Zeiten an der Grünwalder Straße spielte.

14.31: Klar ist auch: Macht der TSV 1860 heute den Deckel drauf, dann muss sich ab Montag viel ändern an der Grünwalder Straße. Ein weiteres Rumwursteln in Verein und KGaA würden die Fans definitiv nicht mehr akzeptieren.

14.29: Die Aufstellung ist raus - und wie erwartet kehren Maxi Wittek und Kai Bülow für Marnon Busch (gesperrt) und Felix Uduokhai (verletzt) in die Startelf zurück.

14.24: Mit unserer Saison-Prognose kann es übrigens nichts mehr werden: Wir gingen von Platz vier aus - bestenfalls ist noch Rang sieben möglich. Wir wären aber inzwischen schon mit Platz 14 zufrieden.

14.11: Wir haben gestern Nachmittag erfahren, dass die Spielerfrauen heute auf der Tribüne T-Shirts anhaben - mit der Aufschrift: “Zam hoidn.” Insgesamt fehlte in den letzten Tagen aber die Endspiel-Stimmung an der Grünwalder Straße. Mal schaun, wieviele Fans am Ende ihren Löwen in der Arena die Daumen drücken werden. Bis gestern waren 34.000 Tickets verkauft.

Wieviele Zuschauer kommen gegen Bochum?

Umfrage endet am 28.05.2017 10:00 Uhr

Du musst angemeldet sein, um an der Umfrage teilnehmen zu können!

14.09: Servus, Löwen! Wir sind schon im Presseraum der Allianz Arena, der heute besser gefüllt ist als sonst: Das liegt aber nicht am überschaubaren Büffet, sondern an der Dramatik dieser Begegnung: 1860 kann mit einem Sieg womöglich alles klar im Abstiegskampf machen - und Bochum, bekannt als Freunde des FC Bayern, könnte den Löwen gehörig in die Suppe spucken.