VON OLIVER GRISS UND PHILIPPE RUIZ (FOTO)

Beim Auswärtsspiel in Bochum (Samstag, 13 Uhr, dieblaue24-Liveticker) darf Interimstrainer Daniel Bierofka noch einmal als Chef arbeiten - dann läuft seine 15-Tage-Frist wieder ab. Es ist sozusagen sein persönliches Finale, bevor er wieder ins “zweite Glied” zurücktritt.

DIE TICKER-NACHLESE AUS GIESING:

11.10: Die Pressekonferenz ist schon wieder beendet: Rund 1000 Fans werden die Löwen laut Pressesprecherin Lil Zercher nach Bochum begleiten.

11.09: Bierofka über seine Zukunft im Jahr 2017: “Fakt ist: Ich habe immer noch einen Vertrag als U21-Trainer. Solange ich keinen anderen Vertrag unterschreibe, kann ich auch über nichts anderes sprechen - ich weiß nicht, ob ich im neuen Trainerteam dabei bin. Das kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.” Aber: Investor Ismaik hat gegenüber dem Löwen-Idol bereits in einem Vieraugengespräch den Wunsch geäußert, dass Bierofka im Trainerteam des neuen Löwen-Dompteurs mitarbeiten soll. Erst wenn der Portugiese Vitor Pereira bei 1860 unterschreibt (dieblaue24 berichtete exklusiv), will der Verein Vollzug melden.

11.06: Bierofka über die Qualität seiner Mannschaft: “Man sieht das allein schon von den Laufwerten gegen Dresden. Wir haben 240 Sprints gemacht. Das schafft allein nur RB Leipzig. Jeder Trainer hat seine Philosphie. Ich habe eine klare Vorstellung, wie Fußball funktioniert. Ich will den Gegner unter Druck setzen, unabhängig in welcher Szene. Ich will, dass der Gegner uns immer spürt. Mir ist klar, dass das sehr laufintensiv ist.”

11.05: Bierofka über seinen Abschied mit Wehmut: “Ich habe gewisse Prozesse eingeleitet, ich hätte das gerne weitergemacht. Man hat viel Zeit investiert. Aber es hilft nichts. Mein Hauptaugenmerk liegt nun darauf, die Fußballehrerlizenz zu machen, wenn ich zugelassen werde. Ich denke, dass Denis Bushuev gegen Heidenheim meinen Part übernimmt.”

11.04: Nico Karger ist derzeit krank, Marnon Busch hat Sprunggelenksprobleme. “Auch Sebastian Boenisch wird uns in diesem Jahr nicht mehr helfen”, erklärte Bierofka und schiebt nach: “Bei ihm ist es wichtig, dass er dem neuen Trainer wieder zur Verfügung steht.”

11.02: Los geht’s! Bierofka: “Die Aufgaben werden nicht leichter. Bochum hat zuhause noch nicht verloren. Es wird eine schwierige Aufgabe. Es ist aber nicht unmöglich, dort was zu holen. Wir fahren mit einem anderen Rückenwind hin. Für Siege gibt es keinen Ersatz. Ich denke, dass wir das am Samstag auf dem Platz umsetzen kann.”

10.59: Die Bochumer haben in dieser Saison im eigenen Stadion noch nicht verloren - ob sich das ändert? Wir sind gespannt, welche Taktik Daniel Bierofka ausgibt.

10.58: In der jüngeren Zweitliga-Geschichte trafen die Löwen und Bochum 14mal aufeinander. Dabei ging der VfL siebenmal als Sieger vom Platz, 1860 gewann nur viermal. Am Samstag kann die Bierofka-Elf diese Bilanz verbessern.

10.57: Nach seiner Gelbsperre dürfte Daniel Adlung in den 18er Kader des TSV 1860 zurückkehren - Sebastian Boenisch fällt weiter verletzt aus.

10.52: Servus Löwen: In wenigen Minuten stellt sich im Pressestüberl Daniel Bierofka - unterdessen sind die Achtelfinal-Tickets für das Spiel in Lotte (8. Februar) restlos vergriffen. Der TSV 1860 hatte ein Kontingent von 1200 Karten zur Verfügung. Mehr Tickets gibt es nicht für die Gäste-Fans.