VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

An der Grünwalder Straße steht nach dem Zweitliga-Abstieg plötzlich eine Insolvenz im Raum - das behauptet zumindest Sky Sport News HD. Dies könnte möglicherweise der skurile Plan des Verwaltungsrates sein, nicht aber von Investor Hasan Ismaik.

Und auch 1860-Ikone Peter Grosser (78) hält wenig von solchen Gedankenspielen, Münchens große Liebe in die Regionalliga Bayern zu versetzen. “Es ist schlimm genug, dass wir abgestiegen sind”, erklärte der Ex-Nationalspieler am Mittwoch gegenüber dieblaue24: “Noch weiter absteigen, wäre aus meiner Sicht eine Katastrophe hoch drei. Die Insolvenz muss unbedingt vermieden werden. Zum Wohl des Vereins muss zwischen den Gesellschafter unbedingt ein Konsens gefunden werden - alles andere ist nicht im Sinne des TSV.” Laut DFB-Vize Rainer Koch muss 1860 bis Freitag 15.30 Uhr die Auflagen für die Drittliga-Lizenz erfüllen.

Nach dem Abstieg stehen die Löwen ohne Mannschaft da - Grossers Forderung: “Du darfst jetzt keinen Tag beim Planen verlieren. Man muss so schnell wie möglich schauen, dass 1860 eine kompakte Mannschaft für die Dritte Liga zusammenstellt.”

Soll 1860 freiwillig Insolvenz anmelden?

Umfrage endete am 14.06.2017 09:00 Uhr

Nein! Seid ihr verrückt?
65%

Ja! 1860 braucht einen totalen Neuanfang im Amateurfussball!
35%