VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)

Obwohl sich die Nachrichtenlage beim TSV 1860 derzeit eher auf Investor Hasan Ismaik und die 50+1-Regel fokussiert, wird tatsächlich an der Grünwalder Straße auch noch Fußball gespielt: Am Mittwoch schickte Daniel Bierofka seine Profis gleich zweimal auf den Trainingsplatz - und wenn man die Übungen richtig deutet, geht’s dem Interimstrainer vor allem auch darum, Schnellkraft, Kondition, Zweikampf und Torabschluss miteinander zu verbinden.

Tatsächlich hat der Löwe hier die größten Defizite, wie man unschwer bei der 1:2-Pleite in Braunschweig erkennen konnte. Gefehlt hat am Mittwoch Sebastian Boenisch: Der 29-jährige Abwehrspieler sich am vergangenen Freitag einen Muskelfaserriss zugezogen und fehlte deswegen auch in Braunschweig. Mehr als Radfahren ist für den verletzungsanfälligen Ex-Nationalspieler, der von Sportchef Thomas Eichin als Top-Verstärkung eingestuft wurde, derzeit nicht drin. Er wird auch gegen Dynamo Dresden (Samstag, 13 Uhr, dieblaue24-Liveticker) fehlen.

Positiv: Der Südafrikaner Daylon Claasen steht Bierofka wieder zur Verfügung. Ob’s schon gegen die Sachsen reicht, entscheidet sich in den nächsten Tagen. “Ich halte sehr viel von dem Jungen”, erklärte Bierofka gegenüber tsv1860.de

Wir haben die Bilder vom Mittwochstraining - klickt Euch rein in unsere Bildergalerie.