VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTOS)

Es handelt sich nur um eine Minderheit, die unbedingt zurück ins Grünwalder Stadion will - und doch setzt der TSV 1860 nach dem Abstieg in die Regionalliga Bayern seinen Kurs, die Allianz Arena nach 12 Jahren zu verlassen, fort. Am Rande der Vorstellung von Corentin Tollisso sprach Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, über den Auszugswunsch der Löwen: “Im Prinzip sind wir uns da alle einig. Die Dinge sind final vorbereitet, was noch fehlt, ist die Unterschrift von 1860. Was da noch fehlt beim TSV 1860, weiß ich nicht. Es hängt am letzten juristischen Fakt, nämlich der Unterschrift”, so Rummenigge.

Auch die Allianz sei mit am Verhandlungstisch gesessen und habe ihr Einverständnis zum Löwen-Auszug gegeben. Rummenigge: “Auch da haben wir eine Lösung gefunden, mit der auch 1860 leben kann.” Gibt’s am morgigen Dienstag endlich Klarheit?

Über 70 Prozent der dieblaue24-Leser hätten sich gewünscht, dass Geschäftsführer Markus Fauser mit dem FC Bayern in der Stadion-Frage nachverhandelt, um eine zukunftsträchtige Entscheidung für den TSV 1860 durchzusetzen. Wieder einmal setzen sich die Löwen - wie schon beim Anteilsverkauf der Arena zu Ziffzer-Zeiten - über die finale Entscheidung des höchsten Gremiums, der Mitgliederversammlung, hinweg.

Soll 1860 aus der Allianz Arena ausziehen?

Umfrage endete am 23.07.2017 13:00 Uhr

Nein, Fauser & Co. sollen mit dem FC Bayern neu verhandeln!
69%

Ja, ich will nach Giesing zurück!
23%

Mir egal.
8%