VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Frank Buschmann ist ein TV-Kommentator, der mitreißen kann und eigentlich auch in der Fußballszene beliebt ist - doch am Sonntagabend hat er ein böses Foulspiel gegen die Löwen begangen. “Bei 1860 München sollten sie den Laden dicht machen”, schreibt der Kult-Reporter auf seinem Facebook-Profil: “Ich lese nur noch ganz komische Dinge. Samstag haben sich die Verantwortlichen von St.Pauli zu auffällig über Tore ihrer Mannschaft gefreut und wurden gebeten, ihre Plätze zu wechseln. Der Umgang mit eigenen Mitarbeitern und Medien scheint mir auch eigenartig zu sein. Leid tun mir wirklich die Spieler und die Fans! Der Rest ist Kasperletheater!” Aussagen ohne Hintergrundwissen.

Böse Hetzjagd auf die Löwen.

Daniel Bierofka ist ein Kind des TSV 1860. Dass sein Klub derzeit nicht nur von Buschmann durch den Kakao gezogen wird, gefällt dem Giesinger Urgestein nicht. “Ich finde es nicht richtig, dass jeder auf den Zug aufspringt und gegen 1860 Stimmung macht”, erklärte der Ex-Nationalspieler am Montagnachmittag gegenüber dieblaue24: “Ich finde, dass beide Seiten - der Verein und auch die Presse - aufeinander zu gehen und fair miteinander umgehen sollten.”

Was ist Ihre Meinung: Sind die Angriffe der Medien gegen 1860 gerechtfertigt?

Umfrage endete am 20.03.2017 16:00 Uhr

Nein, die Presse will 1860 bewusst schaden!
38% (2652)

Konstruktive Kritik ist ok, aber bitte keine reine Polemik!
37% (2577)

Ich sehe die Kritik der Medien durchaus vertretbar!
21% (1453)

Mir egal - für mich zählt nur das Sportliche!
5% (349)

Teilnehmer: 7031