VON OLIVER GRISS

Wie geht’s eigentlich dem brasilianischen Sturm-Talent Ribamar? Das ist die große Frage im Löwen-Lager. Kann man mit ihm rechnen im Jahr 2017? JA!

Der 19-Jährige, der im Sommer für die stolze Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro von Botafogo Rio de Janeiro verpflichtet wurde, aber aufgrund eines Sehnenrisses im Oberschenkel zu keiner einzigen Zweitliga-Minute kam, ist am vergangenen Sonntag zurück in seine Heimat zum Kurzurlaub geflogen.

Nach dieblaue24-Informationen ist Ribamar seit drei Wochen auf dem Stand, dass er dem TSV 1860 helfen hätte können. Um aber kein Risiko für die wichtige Rückrunde einzugehen, nahm das Talent für die letzten zwei Spiele nicht am Mannschaftstraining teil. Der Sturm-Bulle wurde die letzten Monate von DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandelt und von Oliver Schmidtlein, dem ehemaligen Fitnessmacher von Jürgen Klinsmann, in die Spur gebracht. Am 3. Januar wird Ribamar, der neuerdings blondes Haar trägt, unter dem neuen Trainer Vitor Pereira an der Grünwalder Straße sein Comeback feiern und dann auch mit nach Portugal ins 16-tägige Trainingslager reisen.