VON OLIVER GRISS

Michael Scharold verlässt auf eigenen Wunsch am Dienstag den TSV 1860 - zweieinhalb schwere Jahre liegen hinter dem Geschäftsführer in einer schwierigen Gemengenlage an der Grünwalder Straße 114. Jetzt übergibt er den Stab an den 39-jährigen Marc Nicolai Pfeifer. Scharold über seinen Abschied: “Die letzten zweieinhalb Jahre waren eine sehr intensive Zeit mit vielen Herausforderungen und auch vielen außergewöhnlichen Momenten, auf die ich mit viel Dankbarkeit zurückblicke, an erster Stelle natürlich der Aufstieg nach der Relegation gegen Saarbrücken.”

Und weiter schrieb Scharold in seinem Statement: “Für die große Unterstützung und Vertrauen in dieser Zeit will ich mich bei meinen Kollegen in der Geschäftsstelle, den vielen Partnern des TSV, den Gesellschaftern und der großen Löwengemeinde bedanken. Meinem Nachfolger Marc-Nicolai Pfeifer wünsche ich alles Gute für die nicht zuletzt durch Covid-19 sicherlich sehr herausfordernde Aufgabe als Geschäftsführer der Münchner Löwen und werde ihm natürlich gern mit Rat zur Seite stehen. Für uns alle wünsche ich mir eine erfolgreiche Zukunft unseres TSV.”

Michael Scharold hört am Dienstag bei 1860 als Geschäftsführer auf: Welches Zeugnis stellen Sie ihm aus?

Umfrage endet am 13.07.2020 13:00 Uhr

Pfeifer, der schon in München ist, wird wie folgt in der Presseerklärung des Klubs zitiert. “Auf diesem Weg möchte ich mich zunächst für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf mit allen im Verein im Team erfolgreich zusammen zu arbeiten. Jetzt möchte ich schnellstmöglich ankommen und mich an die Arbeit machen, denn insbesondere zwischen Juni und September ist erfahrungsgemäß in der Fußballbranche eine sehr intensive Phase.”

Pfeifer stellt sich am Mittwochmorgen den Journalisten offiziell vor - am Abend wird er beim 1860-Gastspiel in Großaspach auf der Tribüne sitzen.